23. DIRK-Konferenz: Keynote von Friedrich Merz

23. DIRK-Konferenz: Keynote von Friedrich Merz

„So viel Markt wie möglich, so viel Staat wie nötig" - diese Aussage des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Karl Schiller findet auch heute noch große Zustimmung. Doch je nach politischem und ökonomischem Standpunkt kann die Wahrnehmung, was möglich und was nötig ist, unterschiedlich ausfallen. Seit jeher wird debattiert, wie viel Einfluss der Staat auf die Wirtschaft haben bzw. wie frei sich der Markt entwickeln können sollte.

Es freut uns daher sehr, dass wir mit Friedrich Merz, Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrates und noch bis Ende März Chairman der BlackRock Asset Management Deutschland AG, einen ausgewiesenen wirtschaftspolitischen Fachmann als Keynotesprecher unserer Konferenz für den 09. Juni 2020 haben gewinnen können. Herr Merz wird uns seine Sicht auf dieses Spannungsfeld darlegen.

Im Anschluss an Herrn Merz' Rede greifen wir das Konferenzmotto

Markets for Future!
Investor Relations als Katalysator des Wandels

auf und diskutieren in einem hochkarätig besetzen Panel, wie Investor Relations mit den sich ständig wechselnden politischen, wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen gewinnbringend umgehen sollte und wie sie den damit einhergehenden Strukturwandel für die Weiterentwicklung ihres Unternehmens nutzen kann.

Darüber hinaus stehen wieder zahlreiche Workshops, Case Studies, Vorträge, Diskussionsrunden und eine Fachausstellung auf der Agenda. Zum feierlichen Abschluss von zwei spannenden Konferenztagen laden wir alle Anwesenden zum gesetzten Gala-Dinner ein. In diesem festlichen Rahmen werden auch die Gewinner des „Deutschen IR-Preises 2020" gekürt.

Für DIRK-Mitglieder kostet ein Zwei-Tages-Ticket 350 Euro, für Nicht-Mitglieder 900 Euro. Details zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Die Registrierung ist ab Ende März möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Konferenzseite.

Wir freuen uns darauf, Sie im Juni in Frankfurt zu begrüßen.

Abonnieren

RSS Feed

Wir empfehlen die Nutzung von Mozilla Firefox. Sollten Sie Google Chrome nutzen, installieren Sie bitte die entsprechende Erweiterung.

Ansprechpartner

Hannes Bauschatz

Referent T. +49 (69) 95 90 94 90