Kurzstudie "Zum Vorschlag einer Indexneuordnung durch die Deutsche Börse AG"

Kurzstudie "Zum Vorschlag einer Indexneuordnung durch die Deutsche Börse AG"

Mit ihrem Marktkonsultationspapier vom 26. Januar 2018 hat die Deutsche Börse AG vorgeschlagen, die gegenwärtige Zusammensetzung ihrer wesentlichen Indices neu zu strukturieren. Vorgeschlagen wird, MDAX und SDAX von gegenwärtig 50 auf jeweils 60 Aktien zu erweitern und den TecDAX in einen Nebenindex zu transformieren. Damit würden künftig alle Emittenten des Prime Standard größenorientiert nach den Kriterien der Marktkapitalisierung im Free Float und des Handelsvolumens den drei Auswahlindices DAX, MDAX und SDAX zugeordnet. Zusätzlich können sich alle Emittenten des Prime Standard bei entsprechender Branchenzugehörigkeit auch in den TecDAX aufnehmen lassen, der auch zukünftig 30 Werte umschließen soll.

Die Kurzstudie "Zum Vorschlag einer Indexneuordnung durch die Deutsche Börse AG" von Prof. Dr. Dirk Schiereck, Professor am Lehrstuhl für Unternehmensfinanzierung an der Technischen Universität Darmstadt, hat die möglichen Konsequenzen dieser Anpassung wissenschaftlich untersucht.

Die Kurzstudie finden Sie hier.

Abonnieren

RSS Feed

Wir empfehlen die Nutzung von Mozilla Firefox. Sollten Sie Google Chrome nutzen, installieren Sie bitte die entsprechende Erweiterung.

Ansprechpartner

Hannes Bauschatz

Referent T. +49 (69) 95 90 94 90