21. DIRK-Konferenz: Auf Wiedersehen Mischkonzern!?

21. DIRK-Konferenz: Auf Wiedersehen Mischkonzern!?

Sind die Tage traditioneller Mischkonzerne gezählt? Spalten sich Großkonzerne vermehrt auf in fokussierte „pure plays“? So sollen derzeit laut Medienberichten Volkswagen, Daimler oder Continental mögliche Abspaltungen prüfen – oder haben sie bereits vollzogen, wie Siemens mit seiner Medizin-Tochter Siemens Healthineers. Ist hier ein dauerhafter Trend zu erkennen oder nur ein vorübergehendes Phänomen? Diese Frage wollen wir am zweiten Tag der 21. DIRK-Konferenz zusammen mit Ihnen näher beleuchten. In der Podiumsdiskussion „Die Zerlegung von Mischkonzernen als ‚Fashion of the Season‘?“ geben Finanz-Experten wie Michael Pontzen, CFO bei Lanxess, und Tim Albrecht, Head of DACH Equities bei der DWS, ihre Einschätzungen hierzu ab.

Doch auch am ersten Konferenztag steht ein aktuell heißdiskutiertes Thema auf der Agenda. Das Panel „Sport an der Börse – geht das gut?“ erörtert, ob und wie der Spagat zwischen Emotionen und Kommerzialisierung im modernen Sport funktionieren kann. Diskutanten sind hier unter anderem Christian Daudert, CEO Staramba SE, und Robin Steden, Head of Investor Relations von Borussia Dortmund.

Die DIRK-Konferenz findet unter dem Motto „Titelverteidigung Deutschland. Sport - Wirtschaft - Kapitalmarkt“ am 04. und 05. Juni 2018 in Frankfurt am Main statt.

Die Registrierung ist unter folgendem Link möglich:

www.dirk.org/konferenz/registrierung/teilnehmer

Mit Fredi Bobic, Vorstand Sport der Eintracht Frankfurt Fußball AG, und Michael Sen, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, konnte der DIRK zwei hochkarätige Keynote-Sprecher gewinnen. Zudem warten eine Fachausstellung, Workshop-Sessions und vieles mehr auf die Teilnehmer. Am Abend sind alle Anwesenden zum gesetzten Gala-Dinner eingeladen. In diesem festlichen Rahmen werden auch die Gewinner des „Deutschen IR-Preises 2018" gekürt.

Wir freuen uns darauf, Sie im Juni in Frankfurt zu begrüßen!

Abonnieren

RSS Feed

Wir empfehlen die Nutzung von Mozilla Firefox. Sollten Sie Google Chrome nutzen, installieren Sie bitte die entsprechende Erweiterung.

Ansprechpartner

Hannes Bauschatz

Referent T. +49 (69) 95 90 94 90