DIRK-Newsletter Juni 2019: Ein bisschen Frieden

DIRK-Newsletter Juni 2019: Ein bisschen Frieden

Haben Sie in letzter Zeit einmal versucht, Erdnussbutter zu kaufen? Die klebrige braune Pampe, die man Kindern aufs Brot schmieren kann? Als Opfer eines absurden Handelskriegs werden Sie sie nicht mehr im Supermarkt finden. Nun ist dieser Verlust sicherlich weniger schmerzhaft als andere Rohstoffe, aber er zeigt, wie schnell auch das persönliche Leben von politischen Hasardeuren beeinträchtigt werden kann. Die CFOs dieser Welt sehen daher pessimistisch in die zweite Jahreshälfte und halten sich bei Investitionen weiter zurück. Wie gut, dass sich die Politik nun erstmal in die Sommerpause verabschiedet.

Regelrecht friedlich – sogar in großartiger Stimmung – verlief dagegen die DIRK-Konferenz Anfang des Monats. Über 400 teils internationale Teilnehmer haben sich über die neusten IR-Entwicklungen informiert und ausgetauscht. Spannende Vorträge und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgten für zwei inspirierende Konferenztage.

In diesem Jahr schafften es Siemens, innogy und Talanx auf das Siegertreppchen des Investor Relations Preises. Die Anforderungen an Investor Relations sind in den letzten Jahren enorm gestiegen und diese drei Emittenten erfüllten die hohen Ansprüche am besten. Dabei entwickelt sich ESG als Dauerbrennerthema, mit dem sich jeder befassen sollte. 

Diese und weitere Themen haben wir wieder für Sie zusammengestellt.

Hier geht es zum Newsletter.
Hier geht es zum Newsletter als PDF.

Abonnieren

RSS Feed

Wir empfehlen die Nutzung von Mozilla Firefox. Sollten Sie Google Chrome nutzen, installieren Sie bitte die entsprechende Erweiterung.

Ansprechpartner

Hannes Bauschatz

Referent T. +49 (69) 95 90 94 90