IR-Wissen

Auf dieser Seite werden Informationen von und für Investor Relations gesammelt und kategorisiert, um Ihnen den Überblick über bestehende Publikation zu erleichtern. 

Videos, Präsentationen und Videopräsentationen finden Sie in unserer Mediathek.

Themen
Art der Publikation

Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 1643 Ergebnissen.

weitere Themen & Publikatonen anzeigen/ suchen

  • 27. April 2018

    Newsletter April 2018

    Thema:Sonstiges, IPO, Kapitalmarktrecht, Aktienkultur, Handel, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Kommunikation in Sondersituation, DIRK-Konferenz, Website & Social Media Publikationsform:Studien

    Kennen Sie den Spruch „bewachter Milchtopf kocht nie“? Vor lauter Angst, dass die überkochende Milch einen größeren Reinigungsaufwand verursachen könnte, starrt man in den Milchtopf. Und es tut sich rein gar nichts. So ungefähr verhält es sich mit diesem, als ausgewiesenes IPO-Jahr deklariertem 2018. Ganz so ist es nicht, ein paar erhebliche Börsengänge hat es bereits gegeben. Aber das Pulver scheint verpufft zu sein, bevor es überhaupt so richtig losging – oder?! Auf die breite IPO-Welle, die einen wirklichen Sog entwickeln würde, warten wir bisher (noch) vergeblich. Wie auf unseren Milchschaum. 

    Wo sich auch nichts tut – mit Relevanz für die aktuelle Hauptversammlungssaison, sind zum einen die Verteidigungsstrategien deutscher Unternehmen gegenüber aktivistischen Investoren und Leerverkäufern. Hier ist vor allem die Finanzkommunikation nach allen Regeln der Kunst gefragt. Zum anderen bei der Aktienquote deutscher Investoren, die seit Jahren im Keller liegt, was uns wieder zum ersten Problem führt, denn dadurch gewinnen aktivistische Aktionäre noch mehr an Einfluss. Andererseits tut sich eine ganze Menge an der MiFID II-Front. Hier bilden sich erste, bedeutende Strategien heraus. Zudem möchten wir Ihre geschätzte Aufmerksamkeit einmal dezidiert auf unsere Rubrik „Kapitalmarktrecht“ lenken, wo wir diesmal allerhand Fälle gesammelt haben, die eine nicht reibungslos stattfindende Hauptversammlung betreffen. Diese und weitere interessante Artikel haben wir wieder für Sie zusammengestellt. 

    Hier geht es zum Newsletter.
    Hier geht es zum Newsletter als PDF.

  • 18. Januar 2019

    Acting in Concert - Aktualisierte Stellungnahme der ESMA (White List)

    Thema:Sonstiges, Aktienkultur, Kapitalmarktrecht, Investorensuche &-pflege, Hauptversammlung Publikationsform:Sonstige, Stellungnahmen

    Die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde (European Securities Markets Authority - ESMA) hat eine aktualisierte Stellungnahme dazu veröffentlicht, wann das Zusammenwirken von Aktionären nicht als Acting in Concert zu werten ist. Die so genannte White List ist an Kapitalmarktteilnehmer adressiert und dient dazu, abgestimmte Verhaltensweisen, die keine Angebotspflicht zur Folge haben, von denjenigen abzugrenzen, die ein Pflichtangebot auslösen. Im Zuge der Aktualisierung wurden die Angaben zu der Höhe der Kontrollschwellen in den Mitgliedstaaten an die aktuell geltende Rechtslage angepasst.

    Die Stellungnahme finden Sie hier auf der Internetseite der ESMA.

    Dieser Beitrag ist im Corporate Alert vom 10. Januar 2019 von Freshfields Bruckhaus Deringer LLP erschienen.

  • 18. Januar 2019

    Interview - „Viele Mittelständler verschenken Potential bei Investor-Relations“

    Thema:Sonstiges, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Aktienkultur, Privataktionäre, Investorensuche &-pflege Publikationsform:Sonstige, DIRK in den Medien, Stellungnahmen

    Die meisten Mittelständler haben keine eigene Investor-Relations-Abteilung. Wann ein Unternehmen das spätestens ändern sollte und was gute Kommunikation mit Kapitalgebern ausmacht, erklärt DIRK-Geschäftsführer Kay Bommer im Interview mit "Markt und Mittelstand".

    Das vollständige Interview finden Sie hier.

  • 10. Januar 2019

    IPO-Studie 2018

    Thema:Sonstiges, IPO Publikationsform:Sonstige, Studien

    2018 war trotz der hohen Volatilität am Kapitalmarkt eines der besten Jahre für Börsengänge in Deutschland seit dem Neuen Markt. Das ist das Ergebnis der jährlich durchgeführten IPO-Studie der Hamburger Agentur für Finanz- und Unternehmenskommunikation Kirchhoff Consult.

    Die vollständige Studie finden Sie hier.

  • 02. Januar 2019

    Stellungnahmen zum RefE-ARUG II

    Thema:Sonstiges, Kapitalmarktrecht, Hauptversammlung, Privataktionäre, Investorensuche &-pflege Publikationsform:Rechtsprechung, Stellungnahmen, Sonstige

    Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee e.V. (DRSC) sowie das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) haben jeweils eine Stellungnahme zu dem Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) veröffentlicht. - Stellungnahme des DSRC auf der Webseite des DRSC und Stellungnahme des IDW auf der Webseite des IDW.

    Dieser Beitrag ist im Corporate Alert vom 20. Dezember 2018 von Freshfields Bruckhaus Deringer LLP erschienen.

  • 21. Dezember 2018

    Studie: Ergebnisse zur Befragung zu ESG-Ratingagenturen

    Thema:Nachhaltigkeit, ESG & Integrated Reporting, Investorensuche &-pflege, Rating, Sonstiges Publikationsform:Surveys, Sonstige, DIRK-Pressemitteilungen

    Survey among investor relations & institutional investors

    Im September 2018 hat der DIRK zusammen mit der Schlange & Co. GmbH und der DVFA eine Befragung unter Investor Relations Managern, institutionellen Anlegern und ESG Ratingagenturen in Deutschland über ESG-Ratings durchgeführt.

    Ziel der Studie war es, zunächst die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit aus Sicht von Unternehmen und Anlegern in Erfahrung zu bringen, und darüber hinaus die Qualität und den Nutzen von ESG-Ratings zu erheben. Erstmalig wurden in einer gemeinsamen Umfrage Nutzer von ESG-Ratings, die von ESG-Ratings betroffenen Unternehmen, und die Produzenten von ESG-Ratings befragt.

    Die vollständige Umfrage finden Sie hier.

    Die Pressemitteilung finden Sie hier.

  • 20. Dezember 2018

    Newsletter Dezember 2018

    Thema:Nachhaltigkeit, ESG & Integrated Reporting, IPO, Rating, Corporate Access, Fixed Income, Corporate Governance, Kapitalmarktrecht, Sonstiges, Aufsichtsrat, Hauptversammlung Publikationsform:DIRK-Newsletter

    Wer hat an der Uhr gedreht…? Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen und wir fragen uns, wo die Zeit geblieben ist. Wie auch schon in den Jahren zuvor mussten viele unserer guten Ansätze, neuen Ideen und strategischen Konzepte dem schnelllebigen Alltag den Vortritt lassen. Kaum hatten wir uns an die ersten Auswirkungen von MiFID II gewöhnt, hielt uns die DSGVO in Atem. Der Herbst war geprägt von ARUG II und dem Entwurf des überarbeiteten Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK). Und in nicht mehr so weiter Ferne grüßt uns schon der Brexit (oder auch nicht?). 

    Doch wollen wir nicht Trübsal blasen. Schließlich bot 2018 uns einen Sommer, der gefühlt von April bis November ging. Positiv stimmte uns zudem der hiesige Primärmarkt: Das IPO-Jahr war immerhin das Beste seit der Jahrtausendwende hierzulande. Außerdem macht doch genau diese Vielfalt an stetig neuen Herausforderungen die Investor Relations-Arbeit gerade spannend, oder? Diese und weitere Themen haben wir wieder für Sie zusammengestellt. 

    Hier geht´s zum Newsletter.
     

  • 12. Dezember 2018

    DIRK-Forschungsreihe Band 24: Investoren und Aufsichtsrat im Dialog

    Thema:Aufsichtsrat, Kommunikation allgemein, Vergütung, Privataktionäre, Sonstiges, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Investorensuche &-pflege, Kommunikation in Sondersituation Publikationsform:Studien, Sonstige, DIRK-Forschungsreihe

    Empirische Befunde über die neuen Wege der Kapitalmarktkommunikation in Deutschland

    Die Kommunikationshoheit in deutschen Aktiengesellschaften liegt beim Vorstand als gesetzlichem Unternehmensvertreter. Für den Bereich der Kapitalmarktkommunikation bedient er sich dazu regelmäßig der Investor Relations- Verantwortlichen im Unternehmen. Bis vor einigen Jahren spielte der Aufsichtsrat in diesem Gefüge – wenn überhaupt – nur eine untergeordnete Rolle. Dies hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert.

    Die vorliegende Studie von Kerstin Hammann leistet einen wertvollen Beitrag, die Kommunikation zwischen Investoren und Aufsichtsräten einzuordnen. Sie beschreibt über das breit angelegte Studiendesign nicht nur den Status Quo der neuen kapitalmarkt-kommunikativen Wege, sondern thematisiert auch die normativen und regulativen Problempunkte. Dabei zeigt die Studie auf, welche Rolle Investor Relations im Dialog zwischen Investoren und Aufsichtsrat einnimmt bzw. einnehmen sollte.

    Die Studie finden Sie hier als E-Paper.

    Eine PDF-Version zum Download finden Sie hier.

  • 30. November 2018

    Newsletter November 2018

    Thema:Sonstiges, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Kapitalmarktrecht, Aktienkultur, Hauptversammlung, Corporate Governance Publikationsform:Sonstige, DIRK-Newsletter

    Vorweihnachtszeit ist Märchenzeit. Aber mit Märchen haben wir in der Finanzkommunikation ja eigentlich nie zu tun, oder? Eher mit Entwicklungen, die wir vor zehn oder 20 Jahren noch gar nicht für möglich gehalten haben. Zum Beispiel, dass Mitarbeiteraktien wieder im Kommen sind: Nach dem Zusammenbruch des Neuen Markts dümpelte dieses Vergütungsinstrument jahrelang so vor sich hin. In Zeiten von Fachkräftemangel und Crowdfunding setzt sich offenbar eine neue Einstellung dazu durch. 

    Und hätten Sie es vor Jahren für möglich gehalten, dass sich der Staat einmal dazu bemüßigt fühlen würde, das Engagement von Stimmrechtsberatern zu beäugen und für ein Mindestmaß an Transparenz zu sorgen? ARUG II wird laut Referentenentwurf Ideen dafür im Gepäck haben. Dann ist da noch die Investoren-Initiative, die sich der Bekämpfung der weltweiten Einkommensungleichheit verschrieben hat. Wenn das mal nicht schon wie Weihnachten klingt – und das im Advent. 

    Diese und weitere Themen haben wir wieder für Sie zusammengestellt.

    Hier geht es zum Newsletter.
    Hier geht es zum Newsletter als PDF.

  • 29. November 2018

    DIRK veröffentlicht Stellungnahme zu ARUG II

    Thema:Sonstiges, Aktienkultur, Kapitalmarktrecht, Hauptversammlung, Corporate Governance, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR Publikationsform:Sonstige, Stellungnahmen

    Eine der Aufgaben des DIRK – Deutscher Investor Relations Verband ist es, zu aktuellen Gesetzesvorhaben mit Investor Relations-Bezug Stellung zu beziehen und auf praxisorientierte Lösungen hinzuwirken.

    Unsere Stellungnahme zum Gesetzesentwurf zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) finden Sie hier.

    Der Gesetzesentwurf beruht auf der Richtlinie (EU) 2017/828 des Europäischen Parlaments, welche bis zum 10. Juni 2019 in nationales Recht umgesetzt werden muss.

    Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, die sich mit Feedback, Anregungen und Vorschlägen in den Prozess der Formulierung der Stellungnahme eingebracht haben.

  • 23. November 2018

    Rechtsprechung - BGH zu Investorenabsprachen

    Thema:Sonstiges, Kapitalmarktrecht Publikationsform:Sonstige, Rechtsprechung

    Laut einem im September veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs, sind innerhalb eines Unternehmens kurzfristige Absprachen zwischen strategischen Investoren und damit eine Bündelung von deren Stimmrechten im Einzelfall möglich.

    Weitere Informationen finden Sie hier.
    Den vollständigen Urteilstext finden Sie hier.

Abonnieren

RSS Feed

Wir empfehlen die Nutzung von Mozilla Firefox. Sollten Sie Google Chrome nutzen, installieren Sie bitte die entsprechende Erweiterung.

Hinweis zur Suchfunktion

Sie können die Schlagwortsuche mit der Filterfunktion kombinieren oder auch nur eines von beiden nutzen! Bspw. reicht der Klick auf das Thema Hauptversammlung, um sich die neuesten Einträge zu diesem Thema anzuschauen. Insofern Sie Artikel zur Online-Hauptversammlung suchen, geben Sie zusätzlich den Begriff "Online" in der Schlagwortsuche ein, um die Liste weiter zu filtern.

Ansprechpartner

Hannes Bauschatz

Referent T. +49 (69) 95 90 94 90