IR-Wissen

Auf dieser Seite werden Informationen von und für Investor Relations gesammelt und kategorisiert, um Ihnen den Überblick über bestehende Publikation zu erleichtern. 

Videos, Präsentationen und Videopräsentationen finden Sie in unserer Mediathek.

Themen
Art der Publikation

Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 1670 Ergebnissen.

weitere Themen & Publikatonen anzeigen/ suchen

  • 20. Februar 2019

    White Paper - Change, challenge and opportunity: The impact of MiFID II on FTSE 350 Investor Relations

    Thema:Sonstiges, Kapitalmarktrecht, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR Publikationsform:Studien

    The implementation of MiFID II in January last year increased the range of responsibilities IR teams must take on as support they receive from brokers has reduced, and investors engage with issuers directly. This is placing IR teams under strain. In a survey of IR professionals from the UK’s 350 largest companies, 44% see the limited resource available to them as their primary concern, up from just 14% in 2017.

    In dem White Paper Change, challenge and opportunity: The impact of MiFID II on FTSE 350 Investor Relations hat Orient Capital untersucht, welche Auswirkungen die Einführung von MiFID II auf die Investor Relations der 350 größten börsengelisteten Unternehmen in den UK hatte. 

    Weitere Informationen finden Sie hier auf der Internetseite von Link Assest Services.
    Das vollständige White Paper finden Sie hier.

  • 21. Mai 2019

    22. DIRK-Konferenz: Jetzt geht’s App

    Thema:Sonstiges, DIRK-Konferenz Publikationsform:Sonstige

    Ein Medientraining, zwei Keynotes, zwei Podiumsdiskussionen, vier Best Practice Workshops, rund 20 Vorträge zu den unterschiedlichsten IR-Themen, eine Fachausstellung, ein Gala-Abend mit Preisverleihung – und all das an zwei Tagen an unterschiedlichen Locations. Die 22. DIRK-Konferenz am 03. und 04. Juni 2019 hat wieder ein fast schon schwindelerregendes Programm im Angebot. Unter dem Motto „Das neue ABC des Kapitalmarktes – Von ARUG bis Zinswende“ konjugieren wir das aktuelle Finanzmarkt-Alphabet durch.

    Damit Sie auch nichts verpassen und immer den Überblick behalten, haben wir heute einen Tipp für Sie: Laden Sie sich doch einfach die kostenlose Konferenz-App herunter. Da haben Sie handlich und kompakt alle wichtigen Informationen schnell griffbereit.

    Aus den fast 40 Programmpunkten können Sie sich Ihre ganz persönliche Agenda zusammenstellen und abspeichern und zudem Notizen zu den besuchten Vorträgen machen.

    Die Konferenz-App können Sie ab sofort unter dem Begriff „DIRK 2019“ in den App-Stores für Apple- und Android-Geräte kostenfrei downloaden.

    Hier finden Sie die App in iTunes, hier im Google Play Store.

    Das vollständige Programm finden Sie auch hier auf der DIRK-Webseite und für alle Haptik-Liebhaber selbstverständlich auch wieder als schlankes Programmheft vor Ort.

    Jetzt noch schnell einen Platz sichern!

    Die Registrierung ist noch bis zum 28. Mai unter folgendem Link möglich:
    https://www.dirk.org/konferenz/registrierung/teilnehmer

    Für DIRK-Mitglieder kostet ein Zwei-Tages-Ticket 350 Euro, für Nicht-Mitglieder 900 Euro. Details zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

    Für das Medientraining ist eine separate Anmeldung per E-Mail nötig, da wir aus Kapazitätsgründen nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmern zulassen können. Bitte melden Sie sich dazu unter Angabe Ihrer Wunsch-Gruppe (Gruppe 1 oder Gruppe 2) unter konferenz@dirk.org an.

    Wir freuen uns darauf, Sie schon bald in Frankfurt begrüßen zu können.

    Mit besten Grüßen

    Ihr DIRK-Konferenz-Team

  • 16. Mai 2019

    22. DIRK-Konferenz: Manchmal lohnt ein zweiter Blick…

    Thema:Sonstiges, DIRK-Konferenz Publikationsform:Sonstige

    Am 03. und 04. Juni 2019 treffen wir uns in Frankfurt unter dem Motto „Das neue ABC des Kapitalmarktes – Von ARUG bis Zinswende“, um uns bei der 22. DIRK-Konferenz an zwei intensiven Tagen dem aktuellen Finanzmarkt-Alphabet zu widmen.

    Das Motto ist dabei Programm: A wie Aktivismus, B wie Broking, C wie China, G wie Governance Roadshows, I wie Investor Targeting, R wie Regulatorik, V wie Vergütung…Da ist für jeden etwas dabei.

    Das vollständige Programm finden Sie hier auf der DIRK-Webseite.

    Doch neben der thematischen Breite bietet das Konferenzprogramm auch inhaltliche Tiefe. So beleuchten wir etwa das Thema Digitalisierung von verschiedenen Seiten. Los geht es mit dem Vortrag „Mail halten!“ von Anitra Eggler. Die Internet-Veteranin veranschaulicht auf sehr unterhaltsame Weise, welche digitale Lawine tagtäglich auf uns einprasselt und wie man aus diesem teils selbstverschuldeten „Digitalisierungswahnsinn“ ausbrechen kann.

    Im Anschluss an den Vortrag besteht die einmalige Möglichkeit, sich ein von der Autorin handsigniertes Gratis-Exemplar des Bestsellers „Mail halten!“ zu sichern. Die Podiumsdiskussion „Digitalisierung: So viel wie nötig, so wenig wie möglich?“ sowie die Vorstellung des Tools „Digital Self Assessment in IR“ stehen ebenfalls auf der „digitalen“ Agenda.

    Am zweiten Konferenztag blicken wir dann auf das Thema ESG aus unterschiedlichen Richtungen. Dabei liegt der Fokus zum einen auf den Unternehmen und wie diese ihre Strategie und ihre Kommunikation weiterentwickeln sollten, um den Anforderungen der sich ständig verändernden Anlagelandschaft gerecht zu werden. Zum anderen diskutieren wir aus Investorenperspektive, welche Rolle ökonomische und soziale Faktoren sowie Corporate Governance-Aspekte in deren Anlageentscheidungsprozessen spielen.

    Weitere Highlights sind die Keynote von Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse AG, zum Thema „Die Deutsche Börse zwischen Shareholder Value und Regulatorik“, die anschließende Podiumsdiskussion „(Finanz-)Marktplatz der Zukunft“ sowie der Gala-Abend mit der Verleihung des „Deutschen IR-Preises 2019".

    Deshalb seien auch Sie dabei und sichern Sie sich jetzt noch Ihren Platz.
    Die Registrierung ist noch bis zum 28. Mai unter folgendem Link möglich:
    https://www.dirk.org/konferenz/registrierung/teilnehmer

    Für DIRK-Mitglieder kostet ein Zwei-Tages-Ticket 350 Euro, für Nicht-Mitglieder 900 Euro. Details zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

    Wir freuen uns darauf, Sie schon bald in Frankfurt begrüßen zu können.

  • 08. Mai 2019

    22. DIRK-Konferenz: Vorläufiges Programm veröffentlicht

    Thema:Sonstiges, DIRK-Konferenz Publikationsform:Sonstige

    Wie heißt es so schön: Alles neu macht der Mai. Die Natur erwacht wieder in voller Pracht und Altes macht Platz für Neues.

    Der Beginn der schönen Maienzeit bedeutet aber auch: Nur noch ein Monat bis zur 22. DIRK-Konferenz! Am 03. und 04. Juni 2019 widmen wir uns in Frankfurt unter dem Motto
    Das neue ABC des Kapitalmarktes – Von ARUG bis Zinswende“ dem aktuellen Finanzmarkt-Alphabet.

    Und auch wir haben neben dem „Wiedererblühen“ bewährter Formate einen bunten Strauß an neuen Angeboten. So starten wir am Montagvormittag mit praxisnahen Intensivworkshops in zwei abwechslungsreiche Tage. In den Workshops „Besser kommunizieren“, „Besser netzwerken“, „Besser Unternehmen bewerten“ und „Corporate Governance-Roadshows organisieren“ können gezielt bestehende Fähigkeiten vertieft und neue Kenntnisse erworben werden. Zudem besteht im Rahmen eines Medientrainings die Möglichkeit, Tipps und Tricks zu erhalten, wie man sich besser und souveräner präsentieren kann.

    Neben diesen intensiven Workshops widmen wir uns am ersten Konferenztag dem Thema Digitalisierung. In ihrem Vortrag „Mail halten!“ zeigt uns Anitra Eggler auf unterhaltsame Weise, in welchem „Digitalisierungswahnsinn“ wir uns alle befinden und wie man aus dem „digitalen Hamsterrad“ ausbrechen kann. Im Anschluss nehmen wir diesen Faden auf und diskutieren in einem hochkarätig besetztem Panel die Frage „Digitalisierung: So viel wie nötig, so wenig wie möglich?“. Zum Abschluss des ersten Konferenztages treffen wir uns im Bankhaus Berenberg, um auf der dortigen Dachterrasse beim „IR-Apéro“ den Abend in lockerer Atmosphäre ausklingen zu lassen.

    Auch der zweite Konferenztag im Westin Grand Frankfurt wartet mit vielen Highlights auf. Starten werden wir mit der Keynote von Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse AG, zum Thema „Die Deutsche Börse zwischen Shareholder Value und Regulatorik“. Darüber hinaus stehen eine Podiumsdiskussion zum Thema „(Finanz-)Marktplatz der Zukunft“, eine Fachausstellung sowie parallele Workshop-Sessions zu den unterschiedlichsten IR-Themen auf dem Programm. Zum großen Finale sind alle Anwesenden zum gesetzten Gala-Dinner eingeladen. In diesem festlichen Rahmen werden auch die Gewinner des „Deutschen IR-Preises 2019" gekürt.

    Das vorläufige Programm finden Sie hier.

    Die Registrierung ist bis zum 28. Mai 2019 unter folgendem Link möglich:
    https://www.dirk.org/konferenz/registrierung/teilnehmer

    Für DIRK-Mitglieder kostet ein Zwei-Tages-Ticket 350 Euro, für Nicht-Mitglieder 900 Euro. Details zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

    Für das Medientraining ist eine separate Anmeldung per E-Mail nötig, da wir aus Kapazitätsgründen nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmern zulassen können. Bitte melden Sie sich dazu unter Angabe Ihrer Wunsch-Gruppe (Gruppe 1 oder Gruppe 2) unter konferenz@dirk.org an.

    Wir freuen uns darauf, Sie in vier Wochen in Frankfurt zu begrüßen.

    Mit besten Grüßen

    Ihr DIRK-Konferenz-Team

  • 30. April 2019

    DIRK-Newsletter April 2019 - Ressourcenverschwendung

    Thema:Nachhaltigkeit, ESG & Integrated Reporting, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Vergütung, Kapitalmarktrecht, IPO, DIRK-Konferenz Publikationsform:Sonstige, DIRK-Newsletter

    Es war einmal eine Prinzessin, die hatte ein rosa Kleidchen an und konnte zaubern. Sie wollte gerne ein Smartphone haben. Aber ohne, dass es die Umwelt beeinträchtigte. Und alle Menschen, die an der Herstellung des Smartphones gearbeitet haben, sollten glücklich sein und in schönen Häusern wohnen. Im ganzen Land lächelten die Menschen und tranken das klare Wasser direkt aus dem Fluss neben der Fabrik. Wer sich mit Nachhaltigkeitsberichten beschäftigt, könnte den Eindruck gewinnen, dass diese Prinzessin heute noch lebt und zaubert. Dass die Verhältnisse in der Realität etwas komplexer sind, wissen alle, die diese Berichte verantworten. Bleibt die Frage, wie eine realistische Darstellung der individuellen Bemühungen im Bereich Soziales und Umwelt gelingen kann. 

    Wenn aber sowohl institutionelle Investoren als auch Aufsichtsräte zu der Einsicht kommen, dass die Nachhaltigkeitsberichte börsennotierter Unternehmen nichts taugen und eher eine gravierende Ressourcenverschwendung sind, läuft etwas schief. Nicht nur, dass die Berichte offensichtlich ihren Zweck nicht erfüllen. Auch scheint die Organkontrolle ins Leere zu laufen. Wir befinden uns also noch mitten in der Definitionsphase guter Corporate Governance und Unternehmensverantwortung. Wollen wir hoffen, dass am Ende mehr steht, als die Feststellung „Außer Spesen nichts gewesen“.

    Diese und weitere Themen haben wir wieder für Sie zusammengestellt.

    Hier geht es zum Newsletter.
    Hier geht es zum Newsletter als PDF.

  • 25. April 2019

    Änderungen im Regierungsentwurf zum ARUG II zu begrüßen

    Thema:Sonstiges, Kapitalmarktrecht, Hauptversammlung, Privataktionäre, Investorensuche &-pflege Publikationsform:Rechtsprechung, Stellungnahmen, Sonstige

    Die zweite europäische Aktionärsrechterichtlinie ist durch das entsprechende Umsetzungsgesetz (ARUG II) eigentlich bis zum 10.06.2019 in nationales Recht umzusetzen.

    Zum Referentenentwurf hat der DIRK am 29.11.18 Stellung genommen (Link).
    Der Regierungsentwurf des ARUG II wurde am 20.03.19 verabschiedet (Link).

    Insgesamt lässt sich festhalten, dass die große Mehrzahl der Kritikpunkte des DIRK aufgegriffen und im überarbeiteten Entwurf berücksichtigt wurden.
    Hier finden Sie eine detaillierte Erläuterung der im Regierungsentwurf enthaltenen Änderungen (Stand 25.04.2019).

    Hinsichtlich des weiteren zeitlichen Ablaufes, gehen wir nunmehr davon aus, dass

    a.) der Entwurf nicht mehr wesentlich verändert werden wird,
    b.) aufgrund des Gesetzgebungsprozesses (Bundestag, Bundesrat, Ausfertigung u.a.) wohl erst deutlich nach Ablauf der eigentlichen Frist vom 10.06.19 mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zu rechnen ist. Nach Aussagen von mit der Angelegenheit betrauten Personen kann sich dies durchaus bis Herbst 2019 hinziehen.

  • 24. April 2019

    22. DIRK-Konferenz: Echter Wandel im (Wertpapier-)Handel!?

    Thema:Sonstiges, DIRK-Konferenz Publikationsform:Sonstige

    Blockchain, Chat-Bots, Robo-Advisors auch an der Finanzwelt geht die Digitalisierung nicht vorbei. Viele Prozesse werden zum Teil bereits automatisiert und autonom umgesetzt, etwa bei der Unternehmensanalyse. Doch können Anlageentscheidungen nur mithilfe von Algorithmen getroffen werden? Oder braucht es beim erfolgreichen Handel nicht doch den berüchtigten „richtigen Riecher“? Und bringen uns diese Entwicklungen tatsächlich den oft zitierten „Marktplatz der Zukunft“? oder handelt es sich doch nur um „alten Wein in neuen Schläuchen“?

    Genau diese Fragen wollen wir am zweiten Tag der 22. DIRK-Konferenz (kontrovers) diskutieren. Hierfür werden wir Vertreter aus den unterschiedlichsten Stakeholder-Gruppen auf die Bühne bitten Als Repräsentantin der Politik konnten wir Bettina Stark-Watzinger, Vorsitzende des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages, gewinnen. Die Sichtweise von Bankenwesen und Ratingsektor werden uns Stefan Armbruster, Vorstand der Bank Vontobel Europe AG, sowie Michael Schmitz, Managing Director bei Goldman Sachs, näher bringen. Muhamad Said Chahrour, CFO der FinTech Group AG, vervollständigt als Vertreter der neuen Finanztechnologien die hochkarätige Runde.

    Bereits vor dem Panel gibt uns Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse AG, mit seiner Keynote „Die Deutsche Börse zwischen Shareholder Value und Regulatorik“ einen Einblick in die Herausforderungen, denen sich Handelsplätze schon heute und in Zukunft stellen müssen. Darüber hinaus bietet der Tag eine Fachausstellung und Workshop-Sessions zu den verschiedensten IR-Themen. Zum krönenden Abschluss sind alle Anwesenden zum Gala-Dinner eingeladen. In diesem festlichen Rahmen werden auch die Gewinner des „Deutschen IR-Preises 2019" gekürt.

    Auch am ersten Konferenztag erwarten Sie abwechslungsreiche Best Practice Workshops sowie ein Impulsvortrag mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema Digitalisierung. Am Abend lassen wir den Tag beim „IR-Apéro“ in lockerer Atmosphäre auf der Dachterrasse des Bankhauses Berenberg ausklingen.

    Die 22. DIRK-Konferenz findet am 03. und 04. Juni 2019 unter dem Motto „Das neue ABC des Kapitalmarktes – Von ARUG bis Zinswende“ in Frankfurt statt.

    Die Registrierung ist bis zum 28. Mai 2019 unter folgendem Link möglich:
    https://www.dirk.org/konferenz/registrierung/teilnehmer

    Für DIRK-Mitglieder kostet ein Zwei-Tages-Ticket 350 Euro, für Nicht-Mitglieder 900 Euro. Details zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

    Die Konferenz bietet eine hervorragende Networking- und Präsentations-Plattform für Ihr Unternehmen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Partner zu werden. Bitte beachten Sie dazu den Flyer unserer Sponsoring-Optionen, informieren Sie sich auf www.dirk.org/konferenz oder sprechen Sie uns einfach an!

    Wir freuen uns darauf, Sie im Juni in Frankfurt zu begrüßen.

    Mit besten Grüßen

    Ihr DIRK-Konferenz-Team

  • 24. April 2019

    Die Bedeutung von ESG-Ratings in der Kapitalmarktkommunikation

    Thema:Rating, Privataktionäre, Sonstiges, Nachhaltigkeit, ESG & Integrated Reporting Publikationsform:Sonstige, DIRK-IR-Corner

    Blick auf die Bewertung von Nachhaltigkeit in der IR

    Die Bedeutung von Nachhaltigkeit („NH“) ist in den vergangenen Jahren deutlich erkennbar gewachsen, was sich in allen Bereichen wie in Kunden- und Lieferantenbeziehungen, im Rahmen der Gesetzgebung und insbesondere auch am Kapitalmarkt bemerkbar macht. Etwa 30% der ca. 90 Mrd. USD von institutionellen Managern global verwalteten Gelder werden nach den sogenannten ESG-Kriterien angelegt (vgl. Global Sustainable Investment Alliance: Global Sustainable Investment Review, 2016).

    Den kompletten Artikel finden Sie hier (auf der Webseite von GoingPublic).

    Die Studie "ESG ratings in Germany" finden Sie hier.

  • 11. April 2019

    DIRK-Stimmungsbarometer: IR-Manager schätzen Lage skeptischer ein

    Thema:Sonstiges, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, DIRK-Konferenz Publikationsform:Sonstige, Studien, Surveys, DIRK-Pressemitteilungen

    Pressemitteilung

    Das jährlich im Frühjahr erhobene DIRK-Stimmungsbarometer zeigt dieses Jahr eine deutlich gedämpfte Einschätzung der wirtschaftlichen Lage in Deutschland. Investor Relations (IR)-Manager bewerten sowohl die aktuelle als auch die zukünftige Lage der Unternehmen schlechter ein als in den Vorjahren.

    Mit Blick auf die derzeitige wirtschaftliche Lage zeigt der DIRK-Stimmungsindikator einen starken Rückgang um 44 Punkte von +37 in 2018 auf aktuell -7 Punkte. Dieser Wert wurde letztmals im Frühjahr 2009 unterschritten. Auch das Wachstumspotential wird im laufenden Jahr schwächer eingestuft als zuletzt. Der Zukunftsindikator ergab in der aktuellen Umfrage nur noch einen Wert von 4 Punkten, was einem Rückgang von 40 Punkten im Vergleich zu 2018 entspricht. Damit kehrt sich der positive Trend der letzten Jahre um. 

    Das vollständige Ergebnis der Umfrage finden Sie hier.

    Die Pressemitteilung können Sie sich hier runterladen.

  • 04. April 2019

    Strategiekommunikation im Geschäftsbericht

    Thema:Regelmäßige Berichte, Sonstiges, Kommunikation allgemein Publikationsform:Studien, Sonstige

    EINE ANALYSE DER STRATEGIEDARSTELLUNG IN GESCHÄFTSBERICHTEN DER DAX-UNTERNEHMEN 2015-2017

    Das „Center for Research in Financial Communication“ der Uni Leipzig hat in einer Kurzstudie untersucht, wie sich die Strategiekommunikation in den Geschäftsberichten der DAX-Unternehmen zwischen 2015-2017 gestaltet.

    Die Studie finden Sie hier.

  • 04. April 2019

    ESG from the perspective of institutional investors – What listed companies should know

    Thema:Nachhaltigkeit, ESG & Integrated Reporting, Investorensuche &-pflege, Analysten & Finanzmedien, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Sonstiges, Aktienkultur Publikationsform:Studien, Sonstige

    Nachhaltigkeit ist bei Investoren auf dem Weg zum Mainstream. Für institutionelle Investoren spielen Umwelt- und Sozialbelange sowie Corporate Governance bei der Bewertung von Unternehmen und bei Anlageentscheidungen neben den üblichen finanziellen Kriterien eine immer wichtigere Rolle. Diesen Trend belegt eine Studie des Deutschen Aktieninstituts und Rothschild & Co.

    Die Studie finden Sie hier zum Download.

    Die Pressemitteilung finden Sie hier.

     

Abonnieren

RSS Feed

Wir empfehlen die Nutzung von Mozilla Firefox. Sollten Sie Google Chrome nutzen, installieren Sie bitte die entsprechende Erweiterung.

Hinweis zur Suchfunktion

Sie können die Schlagwortsuche mit der Filterfunktion kombinieren oder auch nur eines von beiden nutzen! Bspw. reicht der Klick auf das Thema Hauptversammlung, um sich die neuesten Einträge zu diesem Thema anzuschauen. Insofern Sie Artikel zur Online-Hauptversammlung suchen, geben Sie zusätzlich den Begriff "Online" in der Schlagwortsuche ein, um die Liste weiter zu filtern.

Ansprechpartner

Hannes Bauschatz

Referent T. +49 (69) 95 90 94 90