DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 26

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

Die neue Rolle des Aufsichtsrates in der Kapitalmarktkommunikation26 das Vertrauen insbesondere jenes der Investoren in die Unter nehmen und Wirtschaftsakteure und damit das Fundament der Kapitalmärkte nachhaltig erschüttert Diederichs amp Kißler 2008 S 1 vgl Bentele amp Seidenglanz 2015 S 419 So verwun dert es nicht dass die Gesellschaft und die Kapitalmärkte heute weitaus sensibler für unternehmerisches Handeln sind und auch die Aktivitäten des Aufsichtsrates kritischer denn je hinterfragen vgl Diederichs amp Kißler 2008 Vorwort Das gestiegene Inter esse zeigt sich Freeman et al 2014 zufolge auch auf medialer Seite More than ever large organizations live in a fishbowl with their every action open to some form of public scrutiny S 44 Zum anderen hat sich das Umfeld in dem sich die Unterneh men und ihre Aufsichtsräte heute bewegen und an dem sich ihr Handeln orientieren sollte grundlegend gewandelt s Kap 1 Ursächlich dafür sind Megatrends insbesondere die Globali sierung der Wirtschaft die befördert durch Deregulierungs und Liberalisierungsmaßnahmen zu einer weitgehenden Internati onalisierung der Unternehmensaktivitäten beitrug und damit die Komplexität und Dynamik der Wettbewerbsumwelt für die deutschen Unternehmen gravierend erhöhte Gerum 2007 S 82 vgl Achleitner 2015 S 16 Schwalbach amp Schwerk 2014 S 72 Freeman et al 2007 S 26 ff Die damit einhergehende Internationalisierung der Finanzmärkte hatte für das deutsche System weitreichende Folgen Mit der Öffnung der Kapitalmärk te waren die Unternehmen hierzulande mit einem ganz neuen Wettbewerb konfrontiert der ihnen bislang weitgehend fremd war dem Wettbewerb um Kapital vgl Dörner amp Orth 2005 S 13 Insbesondere die international agierenden deutschen Un ternehmen sahen sich dem zunehmenden Druck ausgesetzt von dem bislang praktizierten Hausbankensystem abzurücken und zur Beschaffung ihres Kapitals auch auf vor allem internationale Kapitalmärkte zurückzugreifen vgl Warncke 2010 S 41 Lentfer 2005 S 56 Damit fand eine grundlegende Verschiebung in der Bedeutung des Kapitalmarktes für deutsche Aktiengesellschaf ten im Sinne einer wachsenden Abhängigkeit statt die zugleich einer Annäherung an das im angelsächsischen Raum verbreitete marktorientierte Outsider System gleichkam 48 Dieser wenn auch späte n Öffnung Deutschlands für den internationalen Kapital markt Köhler 2015 S 123 war das System der Deutschland AG s Kap 2 2 1 1 nicht länger gewachsen Die Eigentümer struktur veränderte sich Neben der wachsenden Anzahl aus ländischer Investoren gewannen ganz neue Investorengruppen darunter vor allem institutionelle Anleger wie Investment oder Pensionsfonds49 an Bedeutung Auch d er Anteil der Verflech tungen der Unternehmen untereinander ist zurückgegangen da sich die deutschen Banken zunehmend dem Investmentbanking zugewandt haben Köhler 2015 S 128 vgl Strenger 2003 S 162 Dutzi 2005 S 39 Warncke 2010 S 41 50 Mit diesen neuen Investoren sahen sich deutsche Unternehmen und speziell deren Unternehmensführung vor einst ungewohnte Herausforderungen gestellt die in dem hohen Aktivitätslevel und den vielfältigen Er wartungen derartiger Investorengruppen begründet liegen Diese Entwicklungen werden auch unter dem Schlagwort des Sharehol der Engagement zusammengefasst Es handelt sich dabei um Investorengruppen die ihre Stimmrechte bei der Hauptver sammlung wahrnehmen die Unternehmenspolitik anhand von Standards vor allem Corporate Governance überwachen und ggf mit bestimmten Forderungen und Themen an das Unterneh men herantreten Köhler 2015 S 52 vgl Börsig amp Löbbe 2013 S 133 Arnold 2011 Derart hohe Bewertungsmaßstäbe verlan gen überdies eine umfangreiche Entscheidungsgrundlage die sich in dem hohen Bedürfnis dieser Investoren nach Transparenz äußern und von den Unternehmen eine gestiegene Bereitschaft zur Herstellung dieser Transparenz erfordern vgl Freeman et al 2007 S 34 Fischer 2003 S 196 Ihre stärkste Ausprägung fin det das Shareholder Engagement im Shareholder Activism Als aktivistische Investoren werden Aktionäre bezeichnet die unzufrieden mit der Entwicklung eines Unternehmens sind und versuchen die Strategie des Unternehmens durch Kommunikation und Druck auf das Management zu beeinflussen und zu ihren Gunsten zu verändern und sich immer wieder auch der Öffent lichkeit bedienen um ihren Forderungen Ausdruck zu verleihen Stadler 2010 S 12 vgl Köhler 2015 S 52 Achleitner 2015 S 16 Als ein Mittel der Einflussnahme und zur Umsetzung ihrer Interessen suchen sie daher häufig den direkten und persönlichen Dialog mit den Gremien der Unternehmensführung Im Zuge des sen wird neben dem Vorstand verstärkt auch der Aufsichtsrat als Gesprächspartner verlangt vgl Achleitner 2015 S 16 Dietrich 2014 S 63 Schneider 2000 S 111 Hieraus ergibt sich ein enor mes Konfliktpotenzial für den Aufsichtsrat dem eine solche Dia logfunktion per definitionem nicht zugeteilt ist Für die Investoren hingegen ist das kein ungewöhnliches Verhalten im monistischen System der Unternehmensführung ist ein solcher Dialog unpro blematisch da das Board of Directors auch operative Aufgaben übernimmt und demnach entsprechende Aussagen gegenüber den Investoren treffen kann und vor allem darf Im deutschen dualistischen System das eine strikte Trennung zwischen den Kompetenzen des Vorstandes und Aufsichtsrates vorsieht ist ein solcher Austausch nicht vorgesehen und daher wenn überhaupt nur in sehr engen gesetzlichen und inhaltlichen Grenzen möglich eine Besonderheit deutscher Unternehmensrealität über die bei einer Vielzahl internationaler Investoren kein Wissen besteht oder von diesen schlicht verkannt wird vgl Achleitner 2015 S 16 48 Um die Annäherung des dualistischen und monistischen Systems der Unternehmensfüh rung gruppieren sich eine Vielzahl wissenschaftlicher Arbeiten die versuchen Indikato ren der Konvergenztendenz darzulegen jedoch zugleich auf die Grenzen und Probleme derartiger Entwicklungen hinweisen vgl v a Witt 2003 Höpner amp Jackson 2002 Ge rum 1998 49 Für eine ausführlichere Beschreibung des Investorentyps s Kap 3 2 3 licht Müller Ste wens 2010 S 4 50 Mit der Entflechtung deutscher Unternehmen und dem wachsenden Einfluss derart en gagierter Investoren übernimmt der Kapitalmarkt laut Köhler 2015 S 131 auch in deutschen Unternehmen eine stärkere Kontrollfunktion womit sich insgesamt die Qua lität der Kontrolle verändert hat indem es eine Verschiebung von innen nach außen gab ebd Nicht nur das Management sondern auch das Überwachungsorgan der Aufsichtsrat selbst unterliegt damit einer stärkeren Beobachtung vgl auch Dutzi 2005 S 39 Fischer 2003 S 195 Kommunikationsdimensionen der Aufsichtsratsarbeit


Vorschau DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 26