DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 53

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

Die neue Rolle des Aufsichtsrates in der Kapitalmarktkommunikation 53 tionsaktivitäten und die Informationsqualität einen elementaren Einfluss auf die Bewertung des Unternehmens und den Aktienkurs haben Bassen Basse Mama und Ramaj zufolge 2010 besteht hier a negative positive association between corporate disclo sure levels and the cost of equity capital stock prices S 53 Eine höhere Unternehmenstransparenz senkt das Informations und Schätzrisiko der Kapitalgeber stärkt das Vertrauen der Anle ger und erhöht unterdessen die Attraktivität der Aktie für andere Investoren und Analysten Dies wiederum bewirkt idealerweise eine Steigerung des Aktienumsatzes der die Kapitalbasis des Unternehmens stärkt und zugleich dessen Liquiditätsrisiko senkt vgl Streuer 2004 S 27 ff Der Aktienkurs eines Unternehmens ist nach Fieseler et al 2008 S 326 demgemäß immer auch Ausdruck der Wertschätzung des Kapitalmarktes da in ihn Wahr nehmungen Meinungen Empfehlungen und Entscheidungen der Kapitalmarktteilnehmer einfließen S 326 Investor Relations können damit letztlich nicht nur eine Informationsvermittlungs sondern auch eine Wertoptimierungsfunktion zugeschrieben wer den vgl Huchzermeier 2006 S 27 Als strategische Managementfunktion folgen IR dem übergeord neten Unternehmensziel der kontinuierlichen und langfristigen Steigerung des Unternehmenswertes vgl ebd S 28 Kirchhoff amp Piwinger 2014 S 1083 Aus diesem Oberziel lassen sich wiede rum einzelne Subziele ableiten die in die finanzwirtschaftlichen Ziele und die kommunikationspolitischen Ziele unterschieden werden Zwischen den Unterzielen besteht ein wechselseitiger Zusammenhang Laut Huchzermeier 2006 S 28 befördern kom munikationspolitische Ziele zum einen den Vertrauensaufbau bei den Kapitalgebern sodass insbesondere mögliche Krisen nicht zum sofortigen Kapitalabzug führen Zum anderen sorgt eben gerade eine stabile Entwicklung des Aktienkurses für ein gestie genes Vertrauen in die Unternehmensführung Es existiert eine Vielzahl verschiedener Ausführungen zu den Zielsystemen der IR die sich vor allem in ihrem Detailgrad unterscheiden Tabelle 1 trägt die wesentlichen Ziele zusammen die sicherlich um weite re ergänzt werden können Aus den finanzwirtschaftlichen und kommunikationspolitischen Zielen können entsprechende finanz spezifische und kommunikationsspezifische Aufgaben abgeleitet werden vgl Huchzermeier 2006 S 21 Dabei sind erstere Auf gaben ebenso wichtig wie die kommunikationsbezogenen Auf gaben damit die IR ihr vollständiges Wertschöpfungspotenzial freisetzen können sie beziehen sich jedoch im Wesentlichen auf Finanzierungsmaßnahmen und sollen daher für die vorliegende Arbeit bewusst ausgeklammert werden Dennoch bedarf es des Bewusstseins für diese Dimension der IR Tätigkeit vor allem weil jene Aufgaben Auswirkungen auf die kommunikationsbezogenen Aufgaben haben vgl ebd Die kommunikationsspezifischen Aufgaben können wiederum auf unterschiedliche Weise wahr genommen werden IR muss einerseits 1 Informationstrans parenz herstellen und andererseits 2 auf einen langfristigen Reputationsaufbau hinwirken vgl Fieseler et al 2008 S 328 f Das Verständnis der IR als reporting function 1 stellt die klassische Sichtweise auf die Kapitalmarktkommunikation dar vgl Hoffmann amp Fieseler 2012 S 140 Zwar ist diese Aufgabe damit nicht weniger wichtig geworden der Aufgabenfokus der IR hat sich mit den Jahren jedoch leicht verschoben Angetrieben durch die Corporate Governance Bewegung die ein besseres Ver ständnis für die Beziehung zwischen dem Management und den Aktionären herbeiführte wurde seither vor allem der Beziehungs dimension der IR Arbeit 2 Aufmerksamkeit geschenkt ebd Hoffmann und Fieseler 2012 halten dazu fest O rganizations wanting to bolster their market performance by winning over the financial community need to regard their financial communicati on or investor relations IR function as more than just a tool for financial reporting S 139 Die Beziehungspflege bzw der Auf bau neuer Beziehungen ist zur zentralen Aufgabe der IR Tätigkeit geworden mit der die Akzeptanz und Kooperationsbereitschaft der Kapitalmarktteilnehmer mittels Kommunikation sichergestellt werden soll vgl ebd S 141 Gelingt es dem Unternehmen die se Reputation aufzubauen so werden dadurch sowohl finanzielle als auch nichtfinanzielle Wirkungen freigesetzt Neben der güns tigeren Kapitalbeschaffung durch die Beseitigung der Unsicher heiten bei den Kapitalgebern steigen auch das Vertrauen und der Respekt der Akteure in das Unternehmen und seine Führungsor gane weshalb sich die Investoren auch in Krisenzeiten tendenziell FINANZWIRTSCHAFTLICHE ZIELE Sicherstellung angemessener Unternehmensbewertung Senkung der Kapitalkosten stabile Entwicklung des Aktienkurses Stabilität und Beeinflussung der Aktionärsstruktur Zugang zu globalen Kapitalquellen sichern Schutz vor feindlichen Übernahmen KOMMUNIKATIONSPOLITISCHE ZIELE Abbau von Informationsasymmetrien Schaffung von Vertrauen bei Kapitalmarktakteuren Steigerung des Bekanntheitsgrads und Images wahren Unternehmenswert zeigen Glaubwürdigkeit des Managements verbessern Attraktivität für neue Mitarbeiter steigern Tabelle 1 Zieldimensionen der Investor Relations Quelle eigene Darstellung in Anlehnung an Huchzermeier 2006 S 28 Kirchhoff 2009 S 38 ff PwC amp Kirchhoff Consult 2005 S 12 Der Aufsichtsrat in der Kapitalmarktkommunikation


Vorschau DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 53