DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 59

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

Die neue Rolle des Aufsichtsrates in der Kapitalmarktkommunikation 59 stellen Des Weiteren agieren die IR über den Vorstand der zur Informationsversorgung des Aufsichtsrates gesetzlich verpflichtet ist als Frühwarnsystem für erfolgsrelevante Entwicklungen im Kapitalmarktumfeld Außerdem übernehmen die IR auch die Rolle eines Moderators insbesondere dann wenn der Aufsichtsrat über persönliche Kommunikationsinstrumente an die Financial Com munity herantritt Für die Abteilung der Unternehmenskommuni kation können vorerst keine vertiefenden Ausführungen getätigt werden Jedoch wäre nach Auffassung der Autorin bspw denkbar dass der Leiter UK eine zentrale Rolle als Schnittstelle zwischen Aufsichtsrat und den restlichen Kommunikationsfachkräften ein nimmt Dabei wird vermutet dass die UK z B bei Medienanfra gen oder anderen Anfragen aus dem gesellschaftspolitischen und Organisationsumfeld eine koordinierende Funktion innehat damit aber auch weniger relevant für die Kapitalmarktkommunikation des Aufsichtsrates ist Schließlich sei auch an dieser Stelle noch einmal darauf hingewiesen dass die Aufgabenverteilung nicht zu letzt von der organisatorischen Anbindung der Abteilungen der In vestor Relations und Unternehmenskommunikation im betreffen den Unternehmen abhängig sein wird s Kap 3 2 1 Wie weit die Unterstützung des Aufsichtsrates durch jene Abteilungen praktisch gehen kann ist daher immer unternehmensindividuell abzuklä ren Doch gerade im Hinblick auf die Vermeidung kommunikati ver Diskrepanzen erscheint die Koordination mit der Vorstands Kapitalmarktkommunikation und die Einbeziehung der genann ten Abteilungen ratsam Weitere unterstützende und koordinie rende Funktionen im Hinblick auf die Kommunikationsaktivitäten des Aufsichtsrates können bei unternehmensinternen Akteuren wie dem Aufsichtsratsbüro sowie bei unternehmensexternen Akteuren im Sinne externer Berater liegen Umsetzungsebene Auch für die Ebene der Umsetzung der Aufsichtsratskommuni kation mit dem Kapitalmarkt können bereits detaillierte Aus sagen getroffen werden Dabei konnten für die Themen bzw Inhaltsebene bereits konkrete Themen identifiziert werden die für die Aufsichtsratskommunikation im Generellen aber auch für die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt im Speziellen relevant sind s Kap 2 4 1 Dazu gehört die Kommunikation über die mit der Überwachungsaufgabe in Zusammenhang stehenden In halte Beispielhaft soll hier noch einmal der Überwachungsbericht erwähnt werden Dieser macht als Teil des Aufsichtsratsberichts z B Angaben zu Zahl und Turnus der Aufsichtsratssitzungen Bildung und Besetzung von Aufsichtsratsausschüssen einschließ lich deren Aufgaben und Sitzungsfrequenz sowie zum Katalog zustimmungspflichtiger Geschäfte Auch aus der Personalkompe tenz des Aufsichtsrates die als Teil der Überwachungsaufgabe begriffen wurde erwachsen kapitalmarktrelevante Themen Die Vorstandsbesetzung und vergütung stellt für den Kapitalmarkt ein wichtiges Beurteilungskriterium dar das gerade im Hinblick auf die Aspekte einer guten Corporate Governance zu einem im mer bedeutenderen Anlagekriterium für Investoren geworden ist Damit ist bereits ein nächster wichtiger Themenbereich an gesprochen 2 Die Kommunikation zur Corporate Governance des Unternehmens ist auch durch den Aufsichtsrat selbst als Teil der Unternehmensführung und Repräsentant des Unternehmens entsprechend mitzutragen Auch die Kommunikation zur Quali tät des Aufsichtsrates und zu den im Aufsichtsrat vorhandenen Kompetenzen liegt in diesem Themenspektrum und stellt eine Dimension der Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapitalmarkt dar Grundsätzlich soll damit festgehalten werden dass sich die Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapitalmarkt in dem the matischen Schnittbereich zwischen Überwachung und Corporate Governance bewegt aus dem eine breite Palette an Inhalten her vorgeht und das sowohl die Kommunikation quantitativer als auch qualitativer Unternehmensinformationen einschließt Vor allem aber bedient die Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapital markt eine Vielzahl qualitativer Faktoren indem sie bspw Nach weise über die Qualität der Unternehmensführung durch Vorstand und Aufsichtsrat erbringt Auch die Aufsichtsratskommunikation leistet damit einen entscheidenden Beitrag zur Erfüllung der Er wartungen und Bedürfnisse der Kapitalmarktakteure Des Weiteren konnten im Verlauf dieser Arbeit bereits eine Rei he von Kommunikationsinstrumenten identifiziert werden die in der Aufsichtsratskommunikation zur Anwendung kommen und auch für die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt relevant sind Auf Instrumentenebene lässt sich daher äquivalent zur klassi schen Kapitalmarktkommunikation eine Differenzierung zwischen Pflichtmaßnahmen und freiwilligen Maßnahmen festhalten Da bei bedient sich die Aufsichtsratskommunikation einer Vielzahl unpersönlicher Kommunikationsinstrumente Beispiele dafür sind der Aufsichtsratsbericht und der Corporate Governance Bericht Im Rückgriff auf persönliche Instrumente zeigen sich Praxis und Gesetzgebung bislang eher zurückhaltend So bleibt die Hauptver sammlung häufig die einzige Plattform zur persönlichen Interak tion zwischen Aktionären und Aufsichtsrat Dabei scheint diese Dimension zunehmend wichtiger zu werden da eine Reihe vor allem institutioneller Investoren diese persönlichen Kommunika tionsformen zunehmend vom Aufsichtsrat einfordert 111 Hieraus ergibt sich auch eine enge Verknüpfung zu der Zielgrup penebene der Aufsichtsratskommunikation im Kapitalmarkt Pri märe Adressaten der Aufsichtsratskommunikation und dies zeigte sich insbesondere bei der Überwachungsberichterstattung sind die Investoren eines Unternehmens Als Agent der Kapitalgeber 111 Solche Forderungen bzw Erwartungen zeigen dass sich auch der Aufsichtsrat zuneh mend mit dem Problem der Gleichbehandlung aller Aktionäre konfrontiert sieht Er hat sich demnach nicht nur die Frage zu stellen ob er diesen Forderungen entgegnen will sondern auch wie er sie zu erfüllen vermag ohne eine bestimmte Aktionärsgruppe zu bevorzugen Der Aufsichtsrat in der Kapitalmarktkommunikation


Vorschau DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 59