DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 61

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

Die neue Rolle des Aufsichtsrates in der Kapitalmarktkommunikation 61 Abbildung 5 Vorläufiger Bezugsrahmen der strategischen Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapitalmarkt Quelle eigene Darstellung Inbound Aufsichtsrat Outbound Transparenz und Guidance durch Bereitstellung von Informationen Informations versorgung Inhalte amp Themen Instrumente Beschaffung von Informationen Analyse des Marktsentiments Investor Relations AKTEURSEBENE UMSETZUNGSEBENE ZIELEBENE A U FSICH TSR A TSK O M M U N IK A TIO N M IT D EM K A P ITA LM A R K T Steig eru n g d es U n tern eh m en sw ertes Su b ziele d er K ap italm arktko m m u n ikatio n finanzpolitische Ziele kom m unikationspolitische Ziele externe Berater AR Büro IR Reporting interne Beratung A bstim m ung persönliche unpersönliche Pflicht freiwillige qualitative Faktoren quantitative Faktoren aktuelle potenzielle institutionelle Investoren aktuelle potenzielle private Investoren Wirtschafts und Finanzjournalisten Analysten Zielgruppen ARV R EC H TL IC H ER U N D F A K TI SC H ER O R D N U N G SR A H M EN in sb A kt G u nd D CG K Unternehmens kommunikation verlangt verlangt bewältigt durch RollenkonflikteLoyalitätskonflikte Interessenkonflikte RAHMENBEDINGUNGEN hemmen Berater und Sparringspartner Repräsentant Überwacher Kommunikation AUFGABENPROFIL Communication follows competence Communication within limits bedingt unternehmens bedingte Faktoren heterogene Zusammensetzung personelle Verflechtungen Ressourcen Unternehmenssituation personenbedingte Faktoren STEUERUNG ABGRENZUNG ARM ARM Vorstand CEO CEO K O N TEX T D ER A U FSICH TSR A TSK O M M U N IK A TIO N Der Aufsichtsrat in der Kapitalmarktkommunikation


Vorschau DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 61