DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 68

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

Die neue Rolle des Aufsichtsrates in der Kapitalmarktkommunikation68 4 3 1 Allgemeine Ebene Relevanz und Determinanten der Aufsichtsratskommunikati on mit dem Kapitalmarkt Um die Relevanz der Aufsichtsratskommunikation mit dem Ka pitalmarkt bewerten zu können ist eine Betrachtung der dieser Debatte zugrunde liegenden Treiber Entwicklungen und oder Veränderungen im Unternehmensumfeld unabdingbar Dies zeigte sich durchweg auch in allen Interviews Demnach handelt es sich bei der Aufsichtsratskommunikation generell um ein von außen getriebenes Phänomen dessen gestiegene Relevanz laut den Ex perten auf eine Reihe von externen Faktoren zurückzuführen ist Eine zentrale Begründung warum sich Aufsichtsräte heute mehr damit beschäftigen müssen beruht im Wesentlichen auf der ganzen Corporate Governance Debatte Aus der vor allem in der Wirtschafts und Finanzkrise begründet liegenden Debatte resul tierte den Experten zufolge eine völlig neue Erklärungsbedürftig keit des unternehmerischen Handelns mit der auch an den Auf sichtsrat neue Transparenz und Kommunikationsanforderungen gestellt wurden Ein Experte bringt die Folgen der gestiegenen Ex poniertheit der Unternehmen und der Aufsichtsräte wie folgt zum Ausdruck Dass alle Unternehmensorgane in der Außendarstel lung heute mehr machen müssen als früher das ist klar Für den Aufsichtsrat resultiert daraus dass er Reputationsaspekte gesell schaftliche Aspekte viel stärker berücksichtigen muss als er das vor zehn oder 15 Jahren getan hat Die mit der CG einhergehen de Verschärfung der gesetzlichen Regulierung brachte überdies auch eine Vergrößerung des Aufgabenkanons des Aufsichtsrates mit sich mit dem ihm eine stärkere Stellung im Beziehungsge füge mit dem Vorstand zugestanden wurde Ferner sind mit der Corporate Governance Debatte Themen wichtiger geworden die im Kompetenzbereich des Aufsichtsrates liegen und zu denen er folglich auch zunehmend Stellung zu beziehen hat Formuliert werden diese Ansprüche von einer Vielzahl von Stakeholdern Als wesentlichen Treiber der Debatte um die Kommunikation des Aufsichtsrates wurden von den Experten die Investoren vor allem aber die ausländischen institutionellen Investoren identifiziert die eine durch die Internationalisierung der Kapitalmärkte vorange triebene immer stärker werdende Stellung im Aktionärsgefüge deutscher Aktiengesellschaften einnehmen Die Relevanz der Auf sichtsratskommunikation für diese Kapitalmarktakteure ist laut dem Vertreter einer Kapitalmarktinteressenvereinigung nicht zuletzt zurückzuführen auf 1 die Exklusivität des Wissens des Aufsichtsrates der auch deutlich langfristiger über den Tellerrand schaut als der Vorstand und 2 die Seltenheit seiner Kommuni kation die seinen Äußerungen ein besonderes Gewicht verleiht Damit werden an die Aufsichtsräte vielfältige Erwartungen heran getragen denen es Beachtung zu schenken gilt Dabei zeigte sich in den Gesprächen dass es zunächst einmal darum gehen muss sich mit diesen Informationsbedürfnissen auseinanderzusetzen und ein Bewusstsein für diese Dimension der AR Tätigkeit zu ent wickeln Die besondere Relevanz der Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapitalmarkt ergibt sich nicht zuletzt aus der Rolle des Aufsichtsrates als Treuhänder der Aktionäre Im Zuge dessen stellt die Kommunikation mit den Aktionären als primäre Zielgrup pe der Kapitalmarktkommunikation ein zentrales Instrument dar um das Informationsdefizit der Aktionäre auszugleichen Darüber hinaus handelt es sich wie dargelegt um eine ursprünglich vom Kapitalmarkt getriebene Debatte welche als Resultat zahlreicher unternehmerischer Fehlentscheidungen und gescheiterter Auf sichtsräte ein Mehr an Informationen zur Unternehmensführung und kontrolle verlangte Der Kapitalmarkt ist mitnichten die ein zige Zielgruppe der Aufsichtsratskommunikation ihre Bedeutung ist jedoch zentral Die Relevanz der Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapitalmarkt wird von den meisten Experten erkannt Die Mehrheit acht von zehn Befragten betont dass die Relevanz des Themas angesichts der oben dargestellten Entwicklungen insgesamt zugenommen hat Eine Ausnahme bilden die Unter nehmensvertreter die das Thema überbewertet sehen Darauf bezugnehmend betont der Leiter Investor Relations eines DAX30 Unternehmens dass es sich dabei um eine vergleichsweise kleine Gruppe von Investoren zu handeln scheint die sich sehr plakativ auf diesem Thema beweg t und dieses zu pushen versucht Be sonders interessant ist auch die Aussage desselbigen Experten dass eine Öffnung des Zugangs zum Aufsichtsrat und eine Forcie rung der Aufsichtsratskommunikation häufig dann zu beobachten sei wenn das Unternehmen in der Vergangenheit von Problemen betroffen war oder sich gegenwärtig in einer kritischen Situation befindet Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapitalmarkt sei dem Experten zufolge dann häufig ein Pflaster das man auf seine Wunde klebt wenn man in der Vergangenheit etwas falsch gemacht hat vielleicht nicht gut gearbeitet ha t beim Thema Governance Insgesamt wird die Relevanz der Aufsichtsratskommunikation zwar erkannt jedoch fällt die Bewertung der Umsetzbarkeit dieser Forderung nach einer verstärkten Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapitalmarkt vergleichsweise verhalten aus Die Schwierig keiten in der Umsetzung sind den Experten zufolge vor allem auf die Vielzahl der sie einschränkenden Determinanten zurückzu führen die im Wesentlichen die in der theoretisch konzeptionel len Analyse identifizierten Faktoren einschließen s Kap 2 4 1 Demnach liegen die Hürden der Aufsichtsratskommunikation mit dem Kapitalmarkt 1 in der Schwierigkeit diese Anforderungen mit dem deutschen dualistischen System und der klaren Aufga benteilung zwischen Vorstand und Aufsichtsrat zu vereinen 2 in der Besetzung des Aufsichtsrates mit Arbeitnehmervertretern Empirische Absicherung des Bezugsrahmens


Vorschau DIRK_PDF_0117_final_230117 Seite 68