IR-Wissen

Auf dieser Seite werden Informationen von und für Investor Relations gesammelt und kategorisiert, um Ihnen den Überblick über bestehende Publikation zu erleichtern. 

Videos, Präsentationen und Videopräsentationen finden Sie in unserer Mediathek.

Themen
Art der Publikation

Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 1485 Ergebnissen.

weitere Themen & Publikatonen anzeigen/ suchen

  • 20. Juli 2017

    EU-Kommission veröffentlicht Leitlinien für die Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen

    Thema:Sonstiges, Kapitalmarktrecht, Nachhaltigkeit, ESG & Integrated Reporting Publikationsform:Sonstige, Vorschriften, Rechtsprechung

    Anfang Juli 2017 hat die EU-Kommission unverbindliche Leitlinien veröffentlicht, die Unternehmen bei der Erfüllung ihrer Transparenzpflichten unterstützen sollen.

    Die "Leitlinien für die Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen" finden Sie hier.
    Die Pressemitteilung finden Sie hier auf der Internetseite der Europäischen Kommission.

  • 20. Juli 2017

    Report - Weltweiter IPO-Markt boomt auch im zweiten Quartal

    Thema:Sonstiges, IPO, Handel, Aktienkultur Publikationsform:Sonstige, Studien, Fachartikel

    Im ersten Halbjahr 2017 stiegen die weltweiten IPOs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 70 Prozent auf 772, das Emissionsvolumen wuchs sogar um 90 Prozent auf 83,4 Milliarden US-Dollar. Das sind Ergebnisse des aktuellen weltweiten IPO-Barometers des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY (Ernst & Young).

    Weitere Informationen finden Sie hier auf der Internetseite von Ernst & Young.
    Den IPO-Barometer Global IPO trends: Q2 2017 finden Sie hier.

  • 20. Juli 2017

    Euro Top 100 IR-Teams - Jedes fünfte Unternehmen kommt aus Deutschland

    Thema:Sonstiges, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Analysten & Finanzmedien, Investorensuche &-pflege Publikationsform:Sonstige, Fachartikel, Surveys

    Die IR-Abteilungen deutscher Unternehmen haben seit Jahren einen guten Ruf. Und dies spiegelt auch ein aktuelles Ranking des IR Magazines wider. In einer Umfrage, in der Investoren und Analysten nach den besten IR-Teams Europas gefragt wurden, landen gleich 20 Unternehmen mit Sitz in Deutschland unter den Top 100.

    Den vollständigen Artikel finden Sie hier auf der Internetseite des IR Magazines.

  • 14. Juli 2017

    IR Magazine reveals the Global Top 50 ranking for 2017

    Thema:Sonstiges, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR Publikationsform:Surveys, Sonstige, Fachartikel

    Wie im vergangenen Jahr, hat das IR Magazine wieder das "Global Top 50 ranking" bekannt gegeben und damit die weltweit besten IR Unternehmen ausgezeichnet. Unter die Top 50 haben es in diesem Jahr fünf deutsche Unternehmen geschafft. 

    Den vollständigen Artikel über das globale Top 50 Ranking finden Sie hier auf der Internetseite des IR Magazines

     

  • 07. Juli 2017

    Whitepaper - Das Potential von “Sponsored Posts” in der Finanzkommunikation

    Thema:Website & Social Media, Kommunikation allgemein, Kommunikation in Sondersituation, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Sonstiges Publikationsform:Sonstige, Studien, Arbeitshilfen

    Die Kommunikationsagentur Hering Schuppener hat das Whitepaper "Hitting the Bullseye in Financial Communications – Das Potential von “Sponsored Posts” in der Finanzkommunikation" veröffentlicht, welches den Einsatz gesponsorter Beiträge in der digitalen Finanzkommunikation näher beleuchtet.

    Das Whitepaper finden Sie hier auf der Internetseite von Hering Schuppener.

  • 05. Juli 2017

    Fachartikel - Budgetplanung zwischen Pflicht und Kür

    Thema:Sonstiges, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR Publikationsform:DIRK in den Medien, Fachartikel, Sonstige

    Im Kapitalmarkt erfordern gesetzliche Veröffentlichungspflichten und die kontinuierliche Kommunikation zu Investoren, Analysten und weiteren Stakeholdern nicht nur zuverlässige Prozesse und Infrastrukturen im Unternehmen, sondern auch ein Budget zur Finanzierung der Aufgabenfelder. Für viele Unternehmen sind die initialen Kosten eines Börsengangs noch absehbar und kalkulierbar. Wie verhält es sich aber mit den fortlaufenden Kosten und dem für den Kapitalmarkt zur Verfügung stehenden Budget nach dem Börsengang?

    Den Gastbeitrag von Dr. Martin Steinbach finden Sie hier auf der Internetseite von GoingPublic.
    Die vollständige Studie finden Sie hier

  • 30. Juni 2017

    Newsletter Juni 2017

    Thema:Sonstiges, Kapitalmarktrecht, Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Hauptversammlung Publikationsform:Sonstige, DIRK-Newsletter

    Da ist sie wieder, die Sommerflaute. Wenn alle anderen im Urlaub sind, das Telefon stumm bleibt und man endlich dazu kommt, halblang zu machen. Vielleicht könnte man mal den büroeigenen Gummibaum umtopfen. Aber nein, wie schon im letzten Sommer mit MAR hat sich der Gesetzgeber auch in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht, damit bloß keine Langeweile aufkommt: Das WpHG wird neu durchnummeriert! Es wäre ja auch zu schön gewesen…

    Viele von Ihnen sind vielleicht noch dabei, die Hauptversammlung nachzubereiten. Wer sind eigentlich die Aktionäre, die sich dort vertreten lassen oder selbst aktiv werden? Auf der DIRK-Konferenz Mitte Juni wurde in verschiedenen Panels deutlich, dass es – nicht zuletzt angesichts der anstehenden MiFID II Umsetzung – Sinn macht, sich mit dieser Spezies näher zu befassen. Der Brexit hinterlässt jetzt schon deutliche Spuren bei den Anteilseignern. Die Privatanleger nehmen an Bedeutung zu, werden jedoch in der Strategie wenig berücksichtigt. Diese sollte mittlerweile auch den Umgang mit aktivistischen Investoren beinhalten. Offenbar schlagen sich solche Überlegungen auch im Anstieg der IR-Budgets nieder. 
    Diese und weitere spannende Informationen haben wir wieder für Sie zusammengestellt.

    Hier geht es zum Newsletter.
    Hier geht es zum Newsletter als PDF.

  • 28. Juni 2017

    EY Studie: Budgetplanung in der Finanzkommunikation und im Disclosure

    Thema:Investor Relations als Beruf, strategische Aspekte von IR, Sonstiges Publikationsform:Studien, Sonstige, Fachartikel

    Marktstudie zu Umfang, Höhe und Struktur von Investor-Relations-Budgets

    Für viele Unternehmen sind die initialen Kosten eines Börsengangs noch absehbar und kalkulierbar. Wie verhält es sich aber mit den fortlaufenden Kosten und mit dem für den Kapitalmarkt zur Verfügung stehenden Budget nach dem Börsengang? Was kostet die Veröffentlichung eines Finanzberichts? Wofür wird das Investor-Relations-Budget (IR-Budget) benötigt und wie hoch ist es?

    Diese Marktstudie beschäftigt sich deshalb mit Fragen und Einblicken rund um die Budgetplanung und die Kosten der IR (ohne Personalkosten) aus Sicht derer, die operativ in täglichem Kontakt mit Investoren stehen und für das Budget verantwortlich sind – der Führungskräfte im Bereich IR in gelisteten Unternehmen im DACH-Raum. Sie gibt einen ganzheitlichen Überblick über die Höhe und die Verwendung des IR-Budgets.

    Die Studie basiert auf einer vom DIRK und von EY durchgeführten Befragung von 68 Unternehmen aus der DACH-Region. Davon sind 70 Prozent in Deutschland, 15 Prozent in Österreich und 15 Prozent in der Schweiz gelistet. Rund 46 Prozent der befragten IR-Verantwortlichen der Unternehmen sind in den großen Auswahlindizes in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.

    Hier geht es zur vollständigen Studie (veröffentlicht auf http://www.ey.com).

  • 26. Juni 2017

    #SocialDAX: Wie DAX-30-Unternehmen ihre Jahresergebnisse auf Social Media kommunizieren

    Thema:Website & Social Media, Sonstiges Publikationsform:Studien, Sonstige

    FTI Consulting analyiserte erstmals, wie die DAX-30-Unternehmen Social Media bei der Kommunikation ihrer Jahresergebnisse nutzen. An der Spitze der Rangliste steht die Allianz, gefolgt von adidas und Bayer. Diese Unternehmen punkten in allen drei Kategorien, aus denen sich der Social-Media-Index errechnet: Anzahl der Posts, Qualität der Beiträge aus Social-Media-Sicht sowie Interaktionen. In die Top 10 des Social-DAX-Rankings schaffen es außerdem Continental, Siemens, BASF, Henkel, thyssenkrupp, Fresenius und Linde. 

    Die Analyse von FTI Consulting zeigt, dass inzwischen fast alle DAX-Konzerne mindestens einen der untersuchten Social-Media-Kanäle bei der Veröffentlichung ihrer Jahreszahlen nutzen: 28 der DAX-30 greifen darauf zurück. Allerdings bespielen die aktiven Unternehmen diese Kanäle sehr unterschiedlich. Am häufigsten kommunizieren sie Jahresergebnisse über Twitter (87 %), gefolgt von LinkedIn und Facebook (jeweils 63 %) sowie XING (37 %). Nur acht DAX-Unternehmen kommunizieren auf all diesen vier Kanälen. Zudem verfolgen die Unternehmen teilweise sehr verschiedene Ansätze: So kommunizieren einige ihre Jahresergebnisse über spezifische Investor-Relations-Kanäle, während andere dafür die allgemeinen Unternehmenskanäle nutzen.

    Den vollständigen Report finden Sie hier
    Die Infographik finden Sie hier
    Die Pressemitteilung finden Sie hier

    Weitere Informationen finden Sie hier

  • 21. Juni 2017

    Studie - NetFed veröffentlicht HR-Studie

    Thema:Sonstiges, Kommunikation allgemein, Corporate Governance, Website & Social Media Publikationsform:Sonstige, Studien

    Der Arbeitsmarkt verändert sich seit Jahren: Zahlreiche Einflussfaktoren wie Fachkräfte-Engpässe, demografischer und technologischer Wandel machen es den Unternehmen immer schwerer, geeignete Mitarbeiter zu finden und zu halten. Wie also müssen Unternehmen kommunizieren, um Bewerber und Mitarbeiter für sich zu gewinnen?

    Antworten liefert die HR-Studie von NetFed. Mehr zur Studie finden Sie hier.

Abonnieren

RSS Feed

Wir empfehlen die Nutzung von Mozilla Firefox. Sollten Sie Google Chrome nutzen, installieren Sie bitte die entsprechende Erweiterung.

Hinweis zur Suchfunktion

Sie können die Schlagwortsuche mit der Filterfunktion kombinieren oder auch nur eines von beiden nutzen! Bspw. reicht der Klick auf das Thema Hauptversammlung, um sich die neuesten Einträge zu diesem Thema anzuschauen. Insofern Sie Artikel zur Online-Hauptversammlung suchen, geben Sie zusätzlich den Begriff "Online" in der Schlagwortsuche ein, um die Liste weiter zu filtern.

Ansprechpartner

Hannes Bauschatz

Referent T. +49 (69) 95 90 94 90