Willkommen auf der Webseite der DIRK-Konferenz

Hier finden Sie alles Wichtige zu DEM Branchentreff für Kapitalmarktspezialisten in Europa.

Die 24. DIRK-Konferenz 2021 findet am 21. und 22. Juni 2021 statt – erstmals im rein digitalen Format.

Unter dem Konferenzmotto

Are you still on mute?
Investor Relations mit Abstand noch besser?

wollen wir zusammen mit Ihnen u.a. die Frage erörtern, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf die tägliche IR-Arbeit hat und welche Chancen in diesen Veränderungen liegen (können).


Über die DIRK-Konferenz
Bei der jährlichen DIRK-Konferenz diskutieren über zwei Tage bis zu 500 internationale Entscheidungsträger aus der Wirtschafts- und Finanzkommunikation in über 20 Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen in deutscher und englischer Sprache über wichtige Entwicklungen im IR-Bereich.

Bei allen Rückfragen zur Konferenz können Sie sich gerne an konferenz@dirk.org wenden.

Mit besten Grüßen

Ihr DIRK-Konferenz-Team

Rückblicke und Präsentationen einzelner Vorträge der vergangenen drei Konferenzen finden Sie unten auf der Seite.
Weitere Präsentationen sowie Videomitschnitte ausgewählter Workshops und der Galaabende finden Sie in unserer IR-Wissen-Datenbank.

Programm

Download

Programm zur 22. DIRK-Konferenz

Das Programm der DIRK-Konferenz 2021 finden Sie hier im Frühjahr 2021. Das Programm der DIRK-Konferenz 2019 als PDF finden Sie hier.

PDF, 114 kB
Download

Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Teilnahme an der 24. DIRK-Konferenz am 21. und 22. Juni 2021. Die Registrierung wird im Frühjahr 2021 möglich sein.

Das Konferenzticket gilt für beide Konferenztage inklusive beider Abendveranstaltungen.  Ein „Ticket-Splitting“ auf zwei Personen ist NICHT möglich.

Falls Sie an den Konferenztagen aus unvorhersehbaren Gründen verhindert sein sollten, dürfen Sie uns gern eine Ersatzperson nennen, die als Ihre Vertretung zur Teilnahme an der Konferenz berechtigt ist. Eine Stornierung ist bis eine Woche vor Konferenz möglich. Da die „unterrichtende Tätigkeit“ bei der DIRK-Konferenz im Vordergrund steht, besteht hier leider nicht die Möglichkeit nach deutschem Recht (auch unter Angabe der USt-IdNr.) auf die MwSt. zu verzichten.

Unsere Partner

Für die Finanzierung bietet der Geschäftsbereich Cash Market der Deutschen Börse kapitalsuchenden Unternehmen alternative Wege an den Kapitalmarkt. Bei der Aufnahme von Eigenkapital über einen Börsengang können Unternehmen zwischen drei Segmenten mit klar strukturierten Transparenzanforderungen wählen: Prime Standard, General Standard und Scale. Außerdem ist die Fremdkapitalbeschaffung über die Emission von Anleihen in den Segmenten Prime Standard für Unternehmensanleihen und Scale für Unternehmensanleihen möglich. Professionelle Expertise zur Durchführung eines Börsengangs stellen Deutsche Börse Capital Market Partner zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.deutsche-boerse-cash-market.com/primarymarket.

Berenberg wurde 1590 gegründet und gehört mit Wealth and Asset Management, Investment Banking und Corporate Banking zu den führenden europäischen Privatbanken. Das Bankhaus mit Sitz in Hamburg wird von persönlich haftenden Gesellschaftern geführt und hat eine starke Präsenz in den Finanzzentren Frankfurt, London und New York.
Berenberg ist mit 850 gecoverten Werten eines der großen Research-Häuser in Europa und verfügt über eines der schlagkräftigsten Sales Team für europäische Aktien. Die Bank begleitet seit Jahren die meisten Börsengänge und Kapitalerhöhungen im deutschsprachigen Raum und hat 2018 an 48 Transaktionen mit einem Volumen von 16,7 Mrd. Euro mitgewirkt. Berenberg ist führend als Berater für öffentliche Übernahmen, Nachfolgesituationen von familien- und inhabergeführten Unternehmen sowie als strategischer Berater des gehobenen Mittelstands bei anorganischen Wachstumsstrategien. Corporate Broking, strukturierte Finanzierungen und Firmenkundengeschäft runden das Angebot ab.

Die Geschäfte der Bank umfassen Aktivitäten im Kapitalmarktbereich, Firmen- und Privatkundengeschäft sowie in der Vermögensverwaltung.

Corporate & Investment Banking vereint die Kompetenzen der Deutschen Bank in den Bereichen Commercial Banking, Corporate Finance und Transaction Banking. In CIB sind Corporate Finance- und Global Transaction Banking-Aktivitäten unter einem Dach zusammengeführt. Global Transaction Banking ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen Cash Management, Handelsfinanzierung und bei Wertpapierdienstleistungen.

Depositary Receipts ist auf die Verwaltung von American Depositary Receipts (ADRs) und Global Depositary Receipts (GDRs) spezialisiert. Ein breites Spektrum an Dienstleistungen im Emmissionsgeschäft, z.B. die Abwicklung von Dividendenzahlungen, die Beratung, Organisation und Durchführung von Hauptversammlungen sowie technische Unterstützung von Kapitaltransaktionen, ergänzen die Produktpalette.

BNY Mellon ist eine global tätige Investmentgesellschaft, die ihre Kunden mit der Verwaltung und Pflege ihrer Vermögenswerte über deren gesamten Lebenszyklus hinweg unterstützt. In Kooperation mit führenden Unternehmen aus über 57 Ländern ist BNY Mellon bestrebt, Wertpapieremittenten dabei zu unterstützen, Zugang zu den rapide wachsenden Finanzmärkten weltweit zu erhalten. BNY Mellon fungierte zum 30. Januar 2020 als Depotbank für mehr als 1.950 Hinterlegungsschein-Programme (American and Global Depositary Receipts). Depositary Receipts sind handelbare US-Wertpapiere, die von einer US-Depotbank emittiert werden und in der Regel das Recht an einer Aktie eines Nicht-US-Unternehmens verbriefen. DRs sind an den globalen Märkten frei handelbar und können an den maßgeblichen Börsen notiert sein, darunter NYSE, NASDAQ sowie die Londoner Börse. Weitere Informationen finden Sie unter www.bnymellon.com/dr.

Die EQS Group ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Digital Investor Relations. Mehr als 8.000 Unternehmen weltweit sind dank der Anwendungen und Services in der Lage, komplexe nationale und internationale Informationsanforderungen sicher, effizient und gleichzeitig zu erfüllen und die Investment Community weltweit zu erreichen.

Das COCKPIT, eine Software as a Service (SaaS), bildet die Arbeitsprozesse von IR Managern digital ab, kommuniziert mit der Unternehmenswebsite und verbreitet Mitteilungen über eines der wichtigsten Financial Newswire. Produkte wie Websites, IR Tools und Online-Unternehmensberichte machen EQS Group zum digitalen Komplettanbieter.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet und hat sich kontinuierlich vom Startup zum internationalen Konzern mit Standorten in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt entwickelt. Der Konzern hält zudem die Mehrheitsbeteiligung an der ARIVA.DE AG und beschäftigt insgesamt rund 300 Mitarbeiter.

IHS Markit (Nasdaq: INFO) is a world leader in critical information, analytics and solutions for the major industries and markets that drive economies worldwide. The company delivers next-generation information, analytics and solutions to customers in business, finance and government, improving their operational efficiency and providing deep insights that lead to well-informed, confident decisions. IHS Markit has more than 50,000 business and government customers, including 80 percent of the Fortune Global 500 and the world’s leading financial institutions.

NetFederation ist Ihr Partner für digitale Unternehmenskommunikation mit Sitz in Köln. Ob Website, Intranet, Web-Design oder Online-Redaktion – wir übernehmen die Analyse, die strategische Konzeption, die Gestaltung sowie die Umsetzung und Betreuung Ihrer digitalen Auftritte. Dabei stehen wir Ihnen als zuverlässiger Partner in allen Online-Fragen beratend zur Seite.

Zu unseren Kunden zählen zahlreiche Konzerne und mittelständische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen wie beispielsweise Automobil, Chemie, Finanzdienstleistungen, Logistik und Sport & Lifestyle.

Das NetFed-Team besteht aus 33 Mitarbeitern inklusive drei Auszubildenden. Unsere Berater, Designer, Webentwickler, Programmierer, Redakteure und Projektmanager entwickeln seit 15 Jahren innovative maßgeschneiderte und zielgruppengerechte Online-Lösungen.

Die ADEUS Aktienregister-Service-GmbH, ein Unternehmen der Allianz Gruppe, ist führender Anbieter von Dienstleistungen rund um die Namensaktie im deutschen Markt. Seit der Gründung 1999 bietet ADEUS maßgeschneiderte Lösungen bei der Führung von Aktienregistern, von der Umstellung auf Namensaktien über Kapitalmaßnahmen und IPO‘s bis hin zu Auskunftsverlangen zur Erhöhung der Transparenz im Aktienregister. Weiter unterstützt ADEUS Emittenten bei der Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen. Zu den innovativen Meilensteinen bei der HV-Vorbereitung gehören der Online-Service für Aktionäre, der Versand von HV-Unterlagen per E-Mail und E-Post, die Selbstdruck- bzw. Handy-Eintrittskarte sowie die Online-Briefwahl. Zur HV wird das Angebot durch eine Abstimmung mit dem Tablet als elektronische Sammelurne ergänzt, so dass für Aktionäre ein durchgängig digitalisierter Prozess zur Verfügung steht und auf Papier weitgehend verzichtet werden kann.

Die Berichtsmanufaktur, Hamburg, ist Spezialistin für Finanz- und Unternehmenspublikationen. Wir realisieren maßgeschneiderte Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte (Print und Online) und begleiten unsere Kunden in grundlegenden Fragen der Unternehmenskommunikation. Wir sind stark in der Kreation, zuverlässig in der Beratung und sicher in der Prozesssteuerung. Dabei nehmen wir uns mit Leidenschaft auch der textlichen Aufgaben an.

Unsere Expertise ist über viele Jahre gewachsen. Sie wird von unseren Kunden genauso geschätzt wie das Manufakturverständnis, mit dem wir unsere Aufgaben angehen. Unsere Referenzen reichen von A wie At&S über DKB, Hapag-Lloyd, Nordex, Österreichische Post und Vonovia bis W wie die Baugenossenschaft Wiederaufbau.

Der BVI vertritt die Interessen der deutschen Fondsbranche auf nationaler und internationaler Ebene. Er setzt sich gegenüber Politik und Regulatoren für eine sinnvolle Regulierung des Fondsgeschäfts und für faire Wettbewerbsbedingungen ein. Als Treuhänder handeln Fondsgesellschaften ausschließlich im Interesse des Anlegers und unterliegen strengen gesetzlichen Vorgaben. Fonds bringen das Kapitalangebot von Anlegern mit der Kapitalnachfrage von Staaten und Unternehmen zusammen und erfüllen so eine wichtige volkswirtschaftliche Funktion. Die 104 Mitgliedsunternehmen des BVI verwalten über 3 Billionen Euro Anlagekapital für Privatanleger, Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Banken, Kirchen und Stiftungen.

CAPTRACE bietet innovative Software-Lösungen und Dienstleistungen im Bereich der Verwaltung von Unternehmensanteilen und Investoren an. Ihr Aktienregisterservice ermöglicht Emittenten volle Transparenz über ihre Investorenstruktur und ist damit bestens für die kommenden Anforderungen der neuen Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) aufgestellt. Darüber hinaus bietet CAPTRACE als erster Registrar die Verwahrung von Unternehmensanteilen an, die sowohl durch Distributed-Ledger-Technologie (DLT), als auch in Zentralverwahrung abgesichert werden.

Als ein weltweit agierendes Unternehmen greift Chorus Call auf ein fundiertes Know-how im Umgang mit international tätigen IR-Geschäftspartnern zurück – seit über 40 Jahren unterstützen unsere 17 Niederlassungen Kunden global agierender Branchen bei ihren Corporate Communication Events in 12 verschiedenen Ländern.

Virtuelle Meetings wie Telefonkonferenzen, Webcasts, Webinare, Videokonferenzen und kundenspezifische Full Event Management Konzepte runden unser Serviceportfolio ab und gehören zum praktischen und wesentlichen Arbeitsalltag unserer globalen Kunden.

Dank unserer innovativen HD- Audio-Plattform ist es uns gelungen, virtuelle Meetings noch reeller und persönlicher zu gestalten.

CMi2i ist ein führender Spezialist für Forensic Capital Markets Intelligence & Engagement.

Die einzigartige Spezialisierung von CMi2i ist die Bereitstellung des schnellsten und genauesten Service zur Identifizierung von Anteilseignern und Schuldnern. Unsere Schnelligkeit und Genauigkeit ergibt sich aus unserem Wissen wie man Offenlegungsgesetze wirksam einsetzt, unserer Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Compliance-Abteilungen, sowohl auf Depot- als auch auf institutioneller Ebene und unserer Expertise bei der Entschlüsselung von Offenlegungen.

Die Integrität dieser Informationen bietet unseren Kunden die besten Voraussetzungen für ihre Aktivitäten auf den globalen Kapitalmärkten. Aus diesem Grund kombinieren wir unsere Identifizierungsdienste mit Beratungen, die Informationen und Erkenntnisse zu Kapitalmärkten, Risikobewertung, Targeting, strategischer Kommunikation / Engagement und Proxy-Diensten umfassen.

Computershare ist ein internationaler Anbieter für Aktienregisterführung, Versammlungsmanagement, Kommunikationsdienstleistungen, Governance-Services sowie für Konzeption und Administration von Mitarbeiterbeteiligungsplänen. Das Leistungsspektrum umfasst unternehmensnahe Beratung, strategische Prozessoptimierung sowie innovative technologische Lösungen.

Unsere 25.000 Kunden weltweit nutzen unsere Lösungen, um die Beziehungen zu ihren Investoren, Mitarbeitern, Gläubigern, Mitgliedern und Kunden zu optimieren. Seit unserer Gründung 1978 in Melbourne sind wir mit derzeit 12.000 Mitarbeitern an allen großen Finanzmärkten weltweit vertreten.

In Deutschland ist Computershare der führende Emittenten-Dienstleister: Etwa 100 Mitarbeiter betreuen von 4 Standorten aus rund 300 Versammlungen pro Jahr. Die führende IT-Infrastruktur sorgt für höchsten Datenschutz und maximale Ausfallsicherheit. Innovative Lösungen wie Online-HV und digitale Abstimmung machen uns zum technologischen Vorreiter.

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW) wurde 1947 gegründet und ist heute mit ca. 30.000 Mitgliedern der führende deutsche Verband für private Anleger. Neben der politischen Interessenvertretung in Berlin und Brüssel stellt die DSW ein umfassendes Serviceangebot für ihre Mitglieder bereit. Hierzu gehören neben der kostenlosen außergerichtlichen Erstberatung in allen Fragen rund um Kapitalanlagen auch die Klärung grundsätzlicher Rechtsfragen per Musterprozess sowie die Vertretung der Interessen privater Anleger auf jährlich rund 700 Hauptversammlungen.

Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld ist der Bereich der Investmentclubs. Die Schutzvereinigung ist Dachverband der ca. 7.000 deutschen Investmentclubs. Sie unterstützt interessierte Anleger bei der Gründung neuer Clubs und steht den Clubs bei Problemen gerne mit kompetenter Beratung zur Seite.

Seit 1953 vertritt das Deutsche Aktieninstitut e.V. die Interessen der kapitalmarktorientierten Unternehmen, Banken, Börsen und Investoren. Unsere Mitglieder repräsentieren 80 Prozent der Marktkapitalisierung deutscher börsennotierter Aktiengesellschaften. Im engen Dialog mit der Politik arbeiten wir konstruktiv an der Entwicklung von Kapitalmärkten und deren Rahmenbedingungen. Unser Ziel ist auch, die Aktie als Finanzierungs- und Anlageinstrument in Deutschland zu fördern. Zu unseren Themen zählen die Kapitalaufnahme über Primärmärkte, der Handel von Wertpapieren und die Rechte und Pflichten von Vorständen, Aufsichtsräten und Aktionären. Wir führen zudem die Geschäftsstelle der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex. Von der Rhein-Main-Metropole Frankfurt aus stehen wir in regelmäßigem fachlichen Austausch mit unseren Mitgliedern und bringen ihre Positionen über unser Hauptstadtbüro in Berlin und unser EU-Verbindungsbüro in Brüssel in die Gesetzgebungsprozesse ein.

Die DVFA ist die Standesorganisation aller Investment Professionals in den deutschen Finanz- und Kapitalmärkten. Unsere 1.400 Mitglieder repräsentieren die Vielfalt des Investment- und Risikomanagements in Deutschland. Wir engagieren uns für die Professionalisierung des Investment-Berufsstandes, erarbeiten Standards und fördern den Finance-Nachwuchs. Unser Netzwerk bringt Praktiker und Theoretiker sämtlicher Investmentdisziplinen unter dem DVFA Dach zusammen.

Die DVFA ist auch ein renommiertes Ausbildungsinstitut mit über 4.500 Absolventen insgesamt und eine unabhängige Plattform für Finanzkommunikation (Ausrichter von Analysten- und Investorenkonferenzen sowie Branchen- und Themenforen).

Die globale EY Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Transaktionsberatung sowie in den Advisory Services. Unsere 284.000 Mitarbeiter sind durch gemeinsame Werte und einen hohen Qualitätsanspruch verbunden. Mit integrierten Dienstleistungen vor, während und nach dem Gang an die Börse unterstützen wir unsere Mandanten ganzheitlich. Über unsere Kapitalmarktexperten betreuen wir Sie bei Aktien- und Anleiheemissionen sowie in der effektiven Finanz- kommunikation. Und das weltweit, in dem von Ihnen gewählten Kapitalmarkt. Entscheidend für den Erfolg am Kapitalmarkt sind u.a. effiziente Prozesse, eine effektive Infrastruktur und fundierte Kenntnisse von internationalen Standards in der Investoren-kommunikation.

Extel, ein Unternehmen von Institutional Investor, startete seine Umfrage in 1974 zum ersten Mal mit 53 Vermögensverwaltungsgesellschaften, die ihre Ansichten über die Leistungen ihrer Research-Analysten darlegten. Heute ist Extel mit unter die wichtigste unabhängige Qualitätsbewertung im europäischen Equity Markt. Mit breitgefächertem Know-how in Europa, dem Nahen Osten, Nordafrika und den Frontier-Märkten bietet Extel wertvolle Einblicke in aktuelle Themen wie SRI und MiFID II. Bei der Extel Umfrage von 2019 haben über 14.000 Investmentprofis 1,7 Millionen Stimmen in der Investmentbranche abgegeben, die einen beispiellosen Datensatz liefern, der Ihnen hilft, Ihr Marktverständnis zu analysieren und voranzutreiben.

Die firesys GmbH, mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, etabliert sich seit 1989 im Bereich Finanzreporting. firesys unterstützt mehr als 100 Unternehmen in der Erstellung ihrer Finanzpublikationen. Unsere Kunden setzen hierbei nicht nur auf automatisierte und praxistaugliche Lösungen, sondern schätzen auch die persönliche Kundenbetreuung. Die Mitarbeiter der firesys GmbH machen das Unternehmen durch ihre Vielfalt und Einsatzbereitschaft unverwechselbar. Für jedes Kundenprojekt wird das gesamte Potenzial eingesetzt: Erfahrung, Fachwissen, Innovationskraft und Qualitätsanspruch. Jedem Kunden steht ein persönlicher Kundenbetreuer mit dem Know-how des gesamten Teams zur Verfügung.

Die Strategic Communications Practice von FTI Consulting ist seit mehr als 20 Jahren eine der weltweit führenden Strategieberatungen für Kommunikation. Mit über 640 Kommunikationsberatern unterstützen wir unsere Mandanten an 38 Standorten in 17 Ländern dabei, in erfolgskritischen Situationen ihre unternehmerischen Ziele zu erreichen, ihre Reputation nach innen und außen zu stärken und ihren Unternehmenswert zu schützen und zu steigern.

Unser Leistungsangebot in der Kommunikation umfasst Corporate Reputation, Capital Markets, People & Change und Public Affairs. Seit vielen Jahren zählt FTI Consulting Strategic Communications zu den Marktführern bei der Begleitung von Fusionen und Übernahmen. In Deutschland sind wir in Frankfurt, Berlin und München vertreten. Wir sind Teil von FTI Consulting – einem globalen, börsennotierten Beratungsunternehmen (NYSE: FCN) mit einem Umsatz von USD 2,03 Mrd. (2018) und mehr als 4.700 Mitarbeitern in 28 Ländern.

1935 gegründet, ist Georgeson heute der weltweit führende Anbieter im Bereich strategischer Dienstleistungen für Unternehmen und Investorengruppen um Unternehmensstrategien zu beeinflussen. Wir bieten unübertroffene Beratung hinsichtlich Hauptversammlungen im Kampf um Aktionärsstimmrechte und im Rahmen von M&A- und weiteren außerordentlichen Transaktionen. Unsere Kernkompetenz im Bereich Proxy (Stimmrechtsausübung) wird durch unsere strategischen Beratungsleistungen wie Solicitation-Strategie, Investorenidentifikation, Corporate Governance-Analyse, Abstimmungsprognosen und Einblicke in die Aktionärsstruktur und Abstimmungsprofile gestärkt und ergänzt. Unsere lokale Präsenz und unser globaler Fußabdruck ermöglichen es uns, operationale Risiken im Zusammenhang mit unternehmerischem Handeln weltweit zu analysieren und zu mindern.
Weitere Informationen: www.georgeson.com.

Kekst CNC ist Ende 2018 aus dem Zusammenschluss der beiden weltweit führenden strategischen Kommunikationsberatungen Kekst (gegründet 1970) und CNC (gegründet 2002) hervorgegangen. Mit unserem über 250 Berater umfassenden Team an den zwölf Standorten New York, London, München, Berlin, Frankfurt, Brüssel, Stockholm, Tokio, Seoul, Hongkong, Dubai und Abu Dhabi sind wir dort, wo unsere Kunden uns brauchen. Als kompetenter Sparringpartner unterstützen wir das Management global agierender Unternehmen und Institutionen insbesondere in den Feldern M&A-Transaktionen, aktivistischen Aktionären und Corporate Governance, Krisenkommunikation, Umstrukturierungen, regulatorischen Untersuchungen, Litigation-Begleitung, Investor Relations, IPO-Kommunikation, Issues- und Reputationsmanagement, Change-Management und Employee Engagement sowie digitaler und sozialer Kommunikation. Kekst CNC gehört zur Publicis Groupe, der weltweit drittgrößten Unternehmensgruppe für Kommunikation.

Kirchhoff Consult ist eine der führenden Agenturen für Finanz- und Unternehmenskommunikation in der DACH-Region. Zu unseren Leistungen zählen die strategische Konzeption und Umsetzung von Geschäftsberichten, Investor und Public Relations, Kapitalmaßnahmen, Online-Kommunikation sowie Nachhaltigkeitsmanagement und -kommunikation. Im Print- wie im Online-Bereich verfügen wir über vielfach ausgezeichnete Inhalts- und Designkompetenz. Kirchhoff Consult hat Standorte in Hamburg, Frankfurt am Main, München, Wien, Istanbul und Bukarest.

Link Market Services gehört zur an der australischen Wertpapierbörse ASX notierten Link Group, einem weltweit führenden Unternehmen für die Verwaltung von Daten zu den Eigentümern von Vermögenswerten innerhalb der Branche der Pensionskassen sowie in den Corporate Markets. Unsere Teams vereinen umfassende Branchenerfahrung mit einer konsequenten Ausrichtung auf Kundeninteressen. So erreichen wir einen Premiumservice der durch unsere marktführende IT unterstützt wird.

Link Market Services bietet in Deutschland als Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen kompetente und umfassende Unterstützung aus einer Hand rund um die Themen Aktienregisterführung, Aktienregisteranalyse, Investoren-Identifikation, Einladungsmanagement/Versandservice, Anmeldestelle, Proxy Solicitation, Hauptversammlungs-Management und Webcast.

MPM ist als inhabergeführte Kommunikationsagentur auf die integrierte Konzeption, Implementierung und Steuerung medienübergreifender Kommunikationsprojekte spezialisiert. Um crossmediale Dialoge zwischen Unternehmen und ihren Zielgruppen zu schaffen, verbinden die rund 80 Mitarbeiter in einem innovativen Geschäftsmodell Agenturleistungen aus den Bereichen Content Marketing und Design mit dem Potenzial eines Beratungs- und Systemhauses. Als Kreativagentur deckt MPM das gesamte Portfolio der Unternehmenskommunikation von Strategie und Konzeption über Redaktion und Design bis hin zu Medienproduktion, Apps und Websites ab. Als Beratungshaus und Systemintegrator bietet MPM hochspezialisierte Prozessberatung, Softwarelösungen in den Bereichen Digital Asset Management und Redaktionssysteme sowie Services und Hosting. Zu den Kunden zählen führende Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, unter anderem adidas, BASF, Boehringer Ingelheim, Henkel, Targobank und Zalando.

Nasdaq Corporate Solutions ermöglichen es Führungskräften mit aktiv im Markt gesammelten Informationen und der Hilfe von innovativer Technologie, sich zu entwickeln, zu wachsen und den sich verändernden Märkten voraus zu bleiben. Dazu stellen wir eine integrierte Awendungsplattform bereit, die Investor Relations Manager und Corporate Governance Experten mit Marktinformationen, Analysen und Kooperations-Lösungen auf der ganzen Welt unterstützen.

Unternehmen aus allen Regionen und Sektoren arbeiten mit Nasdaq zusammen, um die Effektivität ihrer IR-Initiativen zu maximieren und den Shareholder Value zu steigern. Unser globales Team aus Beratungsexperten und branchenführender Software bietet unseren Kunden strategische, umsetzbare Informationen und eine langfristig einzigartige Transparenz der Kapitalmärkte.

Weitere Informationen zu den Dienstleistungen von Nasdaq finden Sie unter: http://business.nasdaq.com/intel/index.html

Own360 ist eine Marke der Coown Technologies GmbH. Own360 hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Menschen am Alltag mitverdienen zu lassen. Dafür bietet das Unternehmen länderspezifische Standortfonds an (Own Austria, Own Germany, weitere geplant). Darin umfasst sind jeweils die 250 relevantesten, handelbaren Unternehmen eines Landes. Über www.own360.app werden Vorteile und Risiken der Veranlagung in einfachen Worten veranschaulicht. Wer investiert, kann über die Own360 App jederzeit Ein- und Auszahlungen tätigen.

In einem eigenen Content-Feed berichtet die App lebensnah über die im Fonds enthaltenen Unternehmen und weitere Wirtschaftsthemen. So wird Own360 zur idealen Plattform für die Kommunikation zwischen Unternehmen und einer hochaffinen Zielgruppe. Mit knapp 30.000 App Usern und einer sechsstelligen Social Media Reichweite ist Own360 der ideale Partner für Content Marketing insbesondere im Bereich Equity Branding/Investor Relations.

Die Online-Druckerei viaprinto ist der Print-Partner an Ihrer Seite, wenn Ihre IR-Unterlagen begeistern sollen.

Wie das funktioniert? Laden Sie Ihre Präsentation, Ihr Word-Dokument oder Ihre PDF-Druckunterlage unter www.viaprinto.de hoch, konfigurieren diese und bestimmen eine Auflage (ab einem bis zu beliebig vielen Exemplaren), prüfen die druckverbindliche Vorschau und geben die Versandorte an. Durch unseren bundesweiten Overnight-Service bekommen Sie Ihre Unterlagen schon am nächsten Arbeitstag zugestellt. Für Fragen steht ein persönlicher Ansprechpartner für Sie bereit.

Das ist meine Art zu drucken: individuell, komfortabel, begeisternd.

Die EnglishBusiness AG ist ein dynamisches, innovatives Unternehmen, das seine Kunden mit Expertise und Dienstleistungen rund um die Herausforderungen der Internationalisierung unterstützt. Als ein anerkannter Marktführer generieren wir Mehrwert für unsere Kunden, indem wir für Sie übersetzen und Sie bei der zielgruppengerechten Erstellung der englisch- und deutschsprachigen IR-Kommunikation beraten. Für einen optimalen internationalen Auftritt im Rahmen von Präsentationen und persönlichen Gesprächen mit Investoren und der Presse runden spezialisierte Trainingsmaßnahmen unser Portfolio ab. Mit uns an Ihrer Seite erreichen Sie Ihre internationalen Zielgruppen sowohl sprachlich als auch kulturell. Mit knapp 20 Jahren Erfahrung ist die EnglishBusiness AG für alle Dienstleistungen und Beratungen um das Thema ‘‘Internationale Kommunikation“ eine führende Adresse unter den Experten.

Finsbury Glover Hering ist eine globale Unternehmensberatung für strategische Kommunikation mit Hauptsitz in New York und rund 700 multidisziplinären Experten in den weltweit wichtigsten Finanzmarkt-, Regierungs-, Wirtschafts- und kulturellen Zentren. Das Unternehmen ist aus dem Zusammenschluss der führenden Beratungen für strategische Kommunikation, Finsbury, The Glover Park Group (GPG) und Hering Schuppener hervorgegangen. Es berät seine Kunden in Fragen von Government Relations & Policy und Advocacy, Corporate Reputation & Leadership Strategies, Crisis & Issues Management, Transaction & Financial Communications und Transformation & Change, gestützt auf Research & Insights, Digital Strategy, Media Planning & Creative Solutions.
Finsbury Glover Hering ist an folgenden Standorten vertreten: Abu Dhabi, Berlin, Brüssel, Dubai, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hongkong, London, Los Angeles, München, New York, Peking, Riad, Shanghai, Singapur, Tokio, Washington D.C. und Zürich.
Weitere Informationen unter www.fgh.com

Seit über 25 Jahren realisieren wir bei der heureka GmbH Kommunikationsprojekte für Unternehmen, Marken und Produkte. Die Lösung umfassender Kommunikationsaufgaben, von der Konzeption bis zur Umsetzung, haben wir in einem Vierteljahrhundert gelernt und perfektioniert – ohne dabei den Blick für das Wesentliche, das Besondere und das Neue zu verlieren.

Als inhabergeführte Agentur mit langjähriger Erfahrung in der Finanzkommunikation zählen wir über 100 Finanzberichte zu unserem Portfolio. Aufgrund unseres Selbstverständnisses als Designmanufaktur gekoppelt mit der Expertise für strategisches Marketing lieben wir Herausforderungen, die nach ganzheitlicher Konzeption verlangen.

Wir verstehen uns als kritisch loyaler Partner und setzen uns aufrichtig und konsequent für den Erfolg unserer Kunden ein. Authentisch und außergewöhnlich – das sind nicht nur wesentliche Werte unserer eigenen Philosophie: Sie spiegeln sich in unserer Arbeit wider und prägen die Handschrift unseres Designs.

Instinctif Partners zählt zu den führenden internationalen und inhabergeführten Kommunikationsberatungen für Wirtschaft, Finanzen und Politik. Unseren Kunden bieten wir Reputationsmanagement als integriertes Angebot für Finanzmarkt und Investor Relations, Unternehmenskommunikation und gesellschaftspolitische Kommunikation. Weltweit beschäftigt Instinctif Partners mehr als 450 Mitarbeiter an 22 Standorten. In Deutschland sind wir mit rund 55 Mitarbeitern an Standorten in Köln, Frankfurt, München und Berlin vertreten. Darüber hinaus arbeitet Instinctif Partners mit eigenen Büros an den wichtigsten internationalen Wirtschaftszentren, unter anderem in London, New York, Johannesburg, Hongkong, Peking, Shanghai und Brüssel.

KEPLER CHEUVREUX ist ein unabhängiges europäisches Finanzdienstleistungsunternehmen und zählt zu den Marktführern in Europa. Das Unternehmen ist auf die Bereitstellung von Beratungs- und Intermediationsdienstleistungen für die Vermögensverwaltungs- und Finanzbranche spezialisiert, und weist ein diversifiziertes Geschäftsmodell auf, das auf folgenden Bereichen fußt:
– Equity
– Debt & Derivatives
– Investment Solutions
– Corporate Finance

Fundament des Unternehmens ist das Research-Produkt, welches als Basis für alle vier Geschäftsbereiche fungiert. Viele der ursprünglichen Gründer von Kepler haben Veränderungen in der Eigentümerstruktur überdauert und sind nach wie vor ein integraler Teil des Unternehmens. Unter ihrer Feder wurden über Jahre die zentralen Charakteristika von Kepler Cheuvreux geschärft: Unabhängigkeit, Unternehmertum, Schwerpunkt auf Aktien-Research, maßgeschneiderte Dienstleistungskonzepte und Offenheit gegenüber Kooperationen und strategischen Partnerschaften.

TeamEngine, gegründet 1996, ist ein schwedisches IT-Unternehmen mit Büros in Stockholm, London und Hamburg. In den letzten 20 Jahren hat sich TeamEngine zu einem führenden Anbieter von Board Portal, Krisenportal und Insidermanager entwickelt. Über 20.000 Vorstände, Aufsichtsräte und andere Gremienmitglieder nutzen die Services von TeamEngine. Kernprodukt ist das Board Portal, welches als sehr hilfreiches, effizientes und zeitsparendes Tool bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Vorstands- und Aufsichtsratssitzungen geschätzt wird. Es ist aber nicht nur für die Organisation von Sitzungen geeignet, sondern auch für das Managen von M&A-Prozessen oder Krisen (Krisenportal). Der Insidermanager als intuitives Tool zur Erstellung und Führung von Insiderverzeichnissen gemäß MAR rundet das Serviceportfolio ab.

Die Börsen-Zeitung: Lesen mit Gewinn. Seit mehr als 60 Jahren sammelt die Börsen-Zeitung als einzige „reine“ Finanzzeitung in Deutschland täglich Fakten und recherchiert Hintergründe, die einen wichtigen Informationsvorsprung verschaffen. Für ihre Leser behält die Börsen-Zeitung stets die wesentlichen Themen im Blick: Banken und Finanzen, Kapitalmärkte, Unternehmen und Branchen, Konjunktur und Politik.
In der Börsen-Zeitung finden sie täglich von Dienstag bis Sonnabend wertvolle Informationen übersichtlich zusammengestellt. Durch fundierte Hintergrundberichte und ausführliche Analysen bieten wir Entscheidungshilfen für die Finanzmärkte. Zusätzlich erscheint monatlich das Anlagemagazin rendite, das der Börsen-Zeitung beiliegt und Experten und Entscheidungsträger über neue Anlagetrends, -strategien und -produkte informiert. Der Markenartikel Börsen-Zeitung ist ein System, das sich neben der gedruckten Ausgabe auch aus einem umfangreichen Informationsangebot im Internet zusammensetzt.

„FINANCE-TV“ ist das Web-TV für Kapitalmarktprofis und exklusiver Partner der Koetting Financial Communications GmbH. Bei „FINANCE-TV“ diskutieren CFOs, Investoren und Analysten über alles, was die Kapitalmärkte bewegt: IPOs, Bondemissionen und M&A-Deals. Equity Stories, neue Märkte und Treasury-Themen.
„FINANCE“ ist eine Publikation der FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH, dem Fachverlag der renommierten F.A.Z.-Gruppe. FRANKFURT BUSINESS MEDIA steht für einen hohen journalistischen Anspruch und für Kompetenz in Wirtschafts- und Finanzthemen.

Das GoingPublic Magazin startete 1997. Die Zeitschrift beleuchtet für Emittenten die Being Public- und Investor Relations-Trends und stellt alle relevanten Kapitalmarkt-Neuerungen vor. Führende Sozietäten gestalten über Fachbeiträge den Sektor „Tax & Legal“, Entwicklungen im Bereich der öffentlichen Übernahmen bis hin zum Going Private finden ihren Niederschlag im Bereich „M&A“.

Über den Kapitalmarktzugang für kleinere Unternehmen im deutschen Freiverkehr/Open Market berichtet das Magazin genauso wie über den US-amerikanischen Neuemissionsmarkt sowie die wichtigsten Branchen- und Investmenttrends weltweit. Der Titel „GoingPublic“ steht für die Königsklasse des Corporate Finance-Geschäfts und ist die führende Publikation für Börsengänge im deutschsprachigen Europa. Daneben versteht sich das Magazin als bedeutendste Being Public-Plattform und Mittler zwischen Emittenten sowie institutionellen Anlegern, Dienstleistern und Financial Community.

Launched in 1988, IR Magazine is the only resource that focuses on the interactions between companies and their investors.

IR Magazine, available both in digital and hard copy form, helps investor relations professionals globally achieve more in their IR programmes, benchmark their efforts and connect to their peers in the IR community. In addition to reporting the latest developments, writing in-depth features, producing research reports; and broadcasting podcasts; IR Magazine also hosts events around the world.

Our region-specific awards have been the definitive hallmark of IR excellence and best practice for over 20 years now, while our think tanks offer a unique opportunity for high-level executives to share ideas with their peers and with our expert panels. IR Magazine also hosts conferences and webinars as part of our commitment to providing ongoing education to the IR community.

Die WirtschaftsWoche ist die Stimme der ökonomischen Vernunft. Unabhängig von politischen, gesellschaftlichen oder persönlichen Vorlieben ist für sie der wirtschaftliche Sinn das Maß aller Dinge. Ihre ausgeprägte Wirtschaftskompetenz, die Qualität und Exklusivität ihrer Informationen sowie das hohe Maß an Insiderwissen machen die WirtschaftsWoche zum Sprachrohr der deutschen Wirtschaft. In ihrer Funktion gestaltet und prägt sie die Gegenwart und Zukunft von Wirtschaft und Politik entscheidend mit.

Die ADEUS Aktienregister-Service-GmbH, ein Unternehmen der Allianz Gruppe, ist führender Anbieter von Dienstleistungen rund um die Namensaktie im deutschen Markt. Seit der Gründung 1999 bietet ADEUS maßgeschneiderte Lösungen bei der Führung von Aktienregistern, von der Umstellung auf Namensaktien über Kapitalmaßnahmen und IPO‘s bis hin zu Auskunftsverlangen zur Erhöhung der Transparenz im Aktienregister. Weiter unterstützt ADEUS Emittenten bei der Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen. Zu den innovativen Meilensteinen bei der HV-Vorbereitung gehören der Online-Service für Aktionäre, der Versand von HV-Unterlagen per E-Mail und E-Post, die Selbstdruck- bzw. Handy-Eintrittskarte sowie die Online-Briefwahl. Zur HV wird das Angebot durch eine Abstimmung mit dem Tablet als elektronische Sammelurne ergänzt, so dass für Aktionäre ein durchgängig digitalisierter Prozess zur Verfügung steht und auf Papier weitgehend verzichtet werden kann.

Berenberg wurde 1590 gegründet und gehört mit Wealth and Asset Management, Investment Banking und Corporate Banking zu den führenden europäischen Privatbanken. Das Bankhaus mit Sitz in Hamburg wird von persönlich haftenden Gesellschaftern geführt und hat eine starke Präsenz in den Finanzzentren Frankfurt, London und New York.
Berenberg ist mit 850 gecoverten Werten eines der großen Research-Häuser in Europa und verfügt über eines der schlagkräftigsten Sales Team für europäische Aktien. Die Bank begleitet seit Jahren die meisten Börsengänge und Kapitalerhöhungen im deutschsprachigen Raum und hat 2018 an 48 Transaktionen mit einem Volumen von 16,7 Mrd. Euro mitgewirkt. Berenberg ist führend als Berater für öffentliche Übernahmen, Nachfolgesituationen von familien- und inhabergeführten Unternehmen sowie als strategischer Berater des gehobenen Mittelstands bei anorganischen Wachstumsstrategien. Corporate Broking, strukturierte Finanzierungen und Firmenkundengeschäft runden das Angebot ab.

Die Berichtsmanufaktur, Hamburg, ist Spezialistin für Finanz- und Unternehmenspublikationen. Wir realisieren maßgeschneiderte Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte (Print und Online) und begleiten unsere Kunden in grundlegenden Fragen der Unternehmenskommunikation. Wir sind stark in der Kreation, zuverlässig in der Beratung und sicher in der Prozesssteuerung. Dabei nehmen wir uns mit Leidenschaft auch der textlichen Aufgaben an.

Unsere Expertise ist über viele Jahre gewachsen. Sie wird von unseren Kunden genauso geschätzt wie das Manufakturverständnis, mit dem wir unsere Aufgaben angehen. Unsere Referenzen reichen von A wie At&S über DKB, Hapag-Lloyd, Nordex, Österreichische Post und Vonovia bis W wie die Baugenossenschaft Wiederaufbau.

BNY Mellon ist eine global tätige Investmentgesellschaft, die ihre Kunden mit der Verwaltung und Pflege ihrer Vermögenswerte über deren gesamten Lebenszyklus hinweg unterstützt. In Kooperation mit führenden Unternehmen aus über 57 Ländern ist BNY Mellon bestrebt, Wertpapieremittenten dabei zu unterstützen, Zugang zu den rapide wachsenden Finanzmärkten weltweit zu erhalten. BNY Mellon fungierte zum 30. Januar 2020 als Depotbank für mehr als 1.950 Hinterlegungsschein-Programme (American and Global Depositary Receipts). Depositary Receipts sind handelbare US-Wertpapiere, die von einer US-Depotbank emittiert werden und in der Regel das Recht an einer Aktie eines Nicht-US-Unternehmens verbriefen. DRs sind an den globalen Märkten frei handelbar und können an den maßgeblichen Börsen notiert sein, darunter NYSE, NASDAQ sowie die Londoner Börse. Weitere Informationen finden Sie unter www.bnymellon.com/dr.

Die Börsen-Zeitung: Lesen mit Gewinn. Seit mehr als 60 Jahren sammelt die Börsen-Zeitung als einzige „reine“ Finanzzeitung in Deutschland täglich Fakten und recherchiert Hintergründe, die einen wichtigen Informationsvorsprung verschaffen. Für ihre Leser behält die Börsen-Zeitung stets die wesentlichen Themen im Blick: Banken und Finanzen, Kapitalmärkte, Unternehmen und Branchen, Konjunktur und Politik.
In der Börsen-Zeitung finden sie täglich von Dienstag bis Sonnabend wertvolle Informationen übersichtlich zusammengestellt. Durch fundierte Hintergrundberichte und ausführliche Analysen bieten wir Entscheidungshilfen für die Finanzmärkte. Zusätzlich erscheint monatlich das Anlagemagazin rendite, das der Börsen-Zeitung beiliegt und Experten und Entscheidungsträger über neue Anlagetrends, -strategien und -produkte informiert. Der Markenartikel Börsen-Zeitung ist ein System, das sich neben der gedruckten Ausgabe auch aus einem umfangreichen Informationsangebot im Internet zusammensetzt.

Der BVI vertritt die Interessen der deutschen Fondsbranche auf nationaler und internationaler Ebene. Er setzt sich gegenüber Politik und Regulatoren für eine sinnvolle Regulierung des Fondsgeschäfts und für faire Wettbewerbsbedingungen ein. Als Treuhänder handeln Fondsgesellschaften ausschließlich im Interesse des Anlegers und unterliegen strengen gesetzlichen Vorgaben. Fonds bringen das Kapitalangebot von Anlegern mit der Kapitalnachfrage von Staaten und Unternehmen zusammen und erfüllen so eine wichtige volkswirtschaftliche Funktion. Die 104 Mitgliedsunternehmen des BVI verwalten über 3 Billionen Euro Anlagekapital für Privatanleger, Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Banken, Kirchen und Stiftungen.

CAPTRACE bietet innovative Software-Lösungen und Dienstleistungen im Bereich der Verwaltung von Unternehmensanteilen und Investoren an. Ihr Aktienregisterservice ermöglicht Emittenten volle Transparenz über ihre Investorenstruktur und ist damit bestens für die kommenden Anforderungen der neuen Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) aufgestellt. Darüber hinaus bietet CAPTRACE als erster Registrar die Verwahrung von Unternehmensanteilen an, die sowohl durch Distributed-Ledger-Technologie (DLT), als auch in Zentralverwahrung abgesichert werden.

Als ein weltweit agierendes Unternehmen greift Chorus Call auf ein fundiertes Know-how im Umgang mit international tätigen IR-Geschäftspartnern zurück – seit über 40 Jahren unterstützen unsere 17 Niederlassungen Kunden global agierender Branchen bei ihren Corporate Communication Events in 12 verschiedenen Ländern.

Virtuelle Meetings wie Telefonkonferenzen, Webcasts, Webinare, Videokonferenzen und kundenspezifische Full Event Management Konzepte runden unser Serviceportfolio ab und gehören zum praktischen und wesentlichen Arbeitsalltag unserer globalen Kunden.

Dank unserer innovativen HD- Audio-Plattform ist es uns gelungen, virtuelle Meetings noch reeller und persönlicher zu gestalten.

CMi2i ist ein führender Spezialist für Forensic Capital Markets Intelligence & Engagement.

Die einzigartige Spezialisierung von CMi2i ist die Bereitstellung des schnellsten und genauesten Service zur Identifizierung von Anteilseignern und Schuldnern. Unsere Schnelligkeit und Genauigkeit ergibt sich aus unserem Wissen wie man Offenlegungsgesetze wirksam einsetzt, unserer Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Compliance-Abteilungen, sowohl auf Depot- als auch auf institutioneller Ebene und unserer Expertise bei der Entschlüsselung von Offenlegungen.

Die Integrität dieser Informationen bietet unseren Kunden die besten Voraussetzungen für ihre Aktivitäten auf den globalen Kapitalmärkten. Aus diesem Grund kombinieren wir unsere Identifizierungsdienste mit Beratungen, die Informationen und Erkenntnisse zu Kapitalmärkten, Risikobewertung, Targeting, strategischer Kommunikation / Engagement und Proxy-Diensten umfassen.

Computershare ist ein internationaler Anbieter für Aktienregisterführung, Versammlungsmanagement, Kommunikationsdienstleistungen, Governance-Services sowie für Konzeption und Administration von Mitarbeiterbeteiligungsplänen. Das Leistungsspektrum umfasst unternehmensnahe Beratung, strategische Prozessoptimierung sowie innovative technologische Lösungen.

Unsere 25.000 Kunden weltweit nutzen unsere Lösungen, um die Beziehungen zu ihren Investoren, Mitarbeitern, Gläubigern, Mitgliedern und Kunden zu optimieren. Seit unserer Gründung 1978 in Melbourne sind wir mit derzeit 12.000 Mitarbeitern an allen großen Finanzmärkten weltweit vertreten.

In Deutschland ist Computershare der führende Emittenten-Dienstleister: Etwa 100 Mitarbeiter betreuen von 4 Standorten aus rund 300 Versammlungen pro Jahr. Die führende IT-Infrastruktur sorgt für höchsten Datenschutz und maximale Ausfallsicherheit. Innovative Lösungen wie Online-HV und digitale Abstimmung machen uns zum technologischen Vorreiter.

Die Geschäfte der Bank umfassen Aktivitäten im Kapitalmarktbereich, Firmen- und Privatkundengeschäft sowie in der Vermögensverwaltung.

Corporate & Investment Banking vereint die Kompetenzen der Deutschen Bank in den Bereichen Commercial Banking, Corporate Finance und Transaction Banking. In CIB sind Corporate Finance- und Global Transaction Banking-Aktivitäten unter einem Dach zusammengeführt. Global Transaction Banking ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen Cash Management, Handelsfinanzierung und bei Wertpapierdienstleistungen.

Depositary Receipts ist auf die Verwaltung von American Depositary Receipts (ADRs) und Global Depositary Receipts (GDRs) spezialisiert. Ein breites Spektrum an Dienstleistungen im Emmissionsgeschäft, z.B. die Abwicklung von Dividendenzahlungen, die Beratung, Organisation und Durchführung von Hauptversammlungen sowie technische Unterstützung von Kapitaltransaktionen, ergänzen die Produktpalette.

Für die Finanzierung bietet der Geschäftsbereich Cash Market der Deutschen Börse kapitalsuchenden Unternehmen alternative Wege an den Kapitalmarkt. Bei der Aufnahme von Eigenkapital über einen Börsengang können Unternehmen zwischen drei Segmenten mit klar strukturierten Transparenzanforderungen wählen: Prime Standard, General Standard und Scale. Außerdem ist die Fremdkapitalbeschaffung über die Emission von Anleihen in den Segmenten Prime Standard für Unternehmensanleihen und Scale für Unternehmensanleihen möglich. Professionelle Expertise zur Durchführung eines Börsengangs stellen Deutsche Börse Capital Market Partner zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.deutsche-boerse-cash-market.com/primarymarket.

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW) wurde 1947 gegründet und ist heute mit ca. 30.000 Mitgliedern der führende deutsche Verband für private Anleger. Neben der politischen Interessenvertretung in Berlin und Brüssel stellt die DSW ein umfassendes Serviceangebot für ihre Mitglieder bereit. Hierzu gehören neben der kostenlosen außergerichtlichen Erstberatung in allen Fragen rund um Kapitalanlagen auch die Klärung grundsätzlicher Rechtsfragen per Musterprozess sowie die Vertretung der Interessen privater Anleger auf jährlich rund 700 Hauptversammlungen.

Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld ist der Bereich der Investmentclubs. Die Schutzvereinigung ist Dachverband der ca. 7.000 deutschen Investmentclubs. Sie unterstützt interessierte Anleger bei der Gründung neuer Clubs und steht den Clubs bei Problemen gerne mit kompetenter Beratung zur Seite.

Seit 1953 vertritt das Deutsche Aktieninstitut e.V. die Interessen der kapitalmarktorientierten Unternehmen, Banken, Börsen und Investoren. Unsere Mitglieder repräsentieren 80 Prozent der Marktkapitalisierung deutscher börsennotierter Aktiengesellschaften. Im engen Dialog mit der Politik arbeiten wir konstruktiv an der Entwicklung von Kapitalmärkten und deren Rahmenbedingungen. Unser Ziel ist auch, die Aktie als Finanzierungs- und Anlageinstrument in Deutschland zu fördern. Zu unseren Themen zählen die Kapitalaufnahme über Primärmärkte, der Handel von Wertpapieren und die Rechte und Pflichten von Vorständen, Aufsichtsräten und Aktionären. Wir führen zudem die Geschäftsstelle der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex. Von der Rhein-Main-Metropole Frankfurt aus stehen wir in regelmäßigem fachlichen Austausch mit unseren Mitgliedern und bringen ihre Positionen über unser Hauptstadtbüro in Berlin und unser EU-Verbindungsbüro in Brüssel in die Gesetzgebungsprozesse ein.

Die DVFA ist die Standesorganisation aller Investment Professionals in den deutschen Finanz- und Kapitalmärkten. Unsere 1.400 Mitglieder repräsentieren die Vielfalt des Investment- und Risikomanagements in Deutschland. Wir engagieren uns für die Professionalisierung des Investment-Berufsstandes, erarbeiten Standards und fördern den Finance-Nachwuchs. Unser Netzwerk bringt Praktiker und Theoretiker sämtlicher Investmentdisziplinen unter dem DVFA Dach zusammen.

Die DVFA ist auch ein renommiertes Ausbildungsinstitut mit über 4.500 Absolventen insgesamt und eine unabhängige Plattform für Finanzkommunikation (Ausrichter von Analysten- und Investorenkonferenzen sowie Branchen- und Themenforen).

Die EnglishBusiness AG ist ein dynamisches, innovatives Unternehmen, das seine Kunden mit Expertise und Dienstleistungen rund um die Herausforderungen der Internationalisierung unterstützt. Als ein anerkannter Marktführer generieren wir Mehrwert für unsere Kunden, indem wir für Sie übersetzen und Sie bei der zielgruppengerechten Erstellung der englisch- und deutschsprachigen IR-Kommunikation beraten. Für einen optimalen internationalen Auftritt im Rahmen von Präsentationen und persönlichen Gesprächen mit Investoren und der Presse runden spezialisierte Trainingsmaßnahmen unser Portfolio ab. Mit uns an Ihrer Seite erreichen Sie Ihre internationalen Zielgruppen sowohl sprachlich als auch kulturell. Mit knapp 20 Jahren Erfahrung ist die EnglishBusiness AG für alle Dienstleistungen und Beratungen um das Thema ‘‘Internationale Kommunikation“ eine führende Adresse unter den Experten.

Die EQS Group ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Digital Investor Relations. Mehr als 8.000 Unternehmen weltweit sind dank der Anwendungen und Services in der Lage, komplexe nationale und internationale Informationsanforderungen sicher, effizient und gleichzeitig zu erfüllen und die Investment Community weltweit zu erreichen.

Das COCKPIT, eine Software as a Service (SaaS), bildet die Arbeitsprozesse von IR Managern digital ab, kommuniziert mit der Unternehmenswebsite und verbreitet Mitteilungen über eines der wichtigsten Financial Newswire. Produkte wie Websites, IR Tools und Online-Unternehmensberichte machen EQS Group zum digitalen Komplettanbieter.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet und hat sich kontinuierlich vom Startup zum internationalen Konzern mit Standorten in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt entwickelt. Der Konzern hält zudem die Mehrheitsbeteiligung an der ARIVA.DE AG und beschäftigt insgesamt rund 300 Mitarbeiter.

Die globale EY Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Transaktionsberatung sowie in den Advisory Services. Unsere 284.000 Mitarbeiter sind durch gemeinsame Werte und einen hohen Qualitätsanspruch verbunden. Mit integrierten Dienstleistungen vor, während und nach dem Gang an die Börse unterstützen wir unsere Mandanten ganzheitlich. Über unsere Kapitalmarktexperten betreuen wir Sie bei Aktien- und Anleiheemissionen sowie in der effektiven Finanz- kommunikation. Und das weltweit, in dem von Ihnen gewählten Kapitalmarkt. Entscheidend für den Erfolg am Kapitalmarkt sind u.a. effiziente Prozesse, eine effektive Infrastruktur und fundierte Kenntnisse von internationalen Standards in der Investoren-kommunikation.

Extel, ein Unternehmen von Institutional Investor, startete seine Umfrage in 1974 zum ersten Mal mit 53 Vermögensverwaltungsgesellschaften, die ihre Ansichten über die Leistungen ihrer Research-Analysten darlegten. Heute ist Extel mit unter die wichtigste unabhängige Qualitätsbewertung im europäischen Equity Markt. Mit breitgefächertem Know-how in Europa, dem Nahen Osten, Nordafrika und den Frontier-Märkten bietet Extel wertvolle Einblicke in aktuelle Themen wie SRI und MiFID II. Bei der Extel Umfrage von 2019 haben über 14.000 Investmentprofis 1,7 Millionen Stimmen in der Investmentbranche abgegeben, die einen beispiellosen Datensatz liefern, der Ihnen hilft, Ihr Marktverständnis zu analysieren und voranzutreiben.

„FINANCE-TV“ ist das Web-TV für Kapitalmarktprofis und exklusiver Partner der Koetting Financial Communications GmbH. Bei „FINANCE-TV“ diskutieren CFOs, Investoren und Analysten über alles, was die Kapitalmärkte bewegt: IPOs, Bondemissionen und M&A-Deals. Equity Stories, neue Märkte und Treasury-Themen.
„FINANCE“ ist eine Publikation der FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH, dem Fachverlag der renommierten F.A.Z.-Gruppe. FRANKFURT BUSINESS MEDIA steht für einen hohen journalistischen Anspruch und für Kompetenz in Wirtschafts- und Finanzthemen.

Finsbury Glover Hering ist eine globale Unternehmensberatung für strategische Kommunikation mit Hauptsitz in New York und rund 700 multidisziplinären Experten in den weltweit wichtigsten Finanzmarkt-, Regierungs-, Wirtschafts- und kulturellen Zentren. Das Unternehmen ist aus dem Zusammenschluss der führenden Beratungen für strategische Kommunikation, Finsbury, The Glover Park Group (GPG) und Hering Schuppener hervorgegangen. Es berät seine Kunden in Fragen von Government Relations & Policy und Advocacy, Corporate Reputation & Leadership Strategies, Crisis & Issues Management, Transaction & Financial Communications und Transformation & Change, gestützt auf Research & Insights, Digital Strategy, Media Planning & Creative Solutions.
Finsbury Glover Hering ist an folgenden Standorten vertreten: Abu Dhabi, Berlin, Brüssel, Dubai, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hongkong, London, Los Angeles, München, New York, Peking, Riad, Shanghai, Singapur, Tokio, Washington D.C. und Zürich.
Weitere Informationen unter www.fgh.com

Die firesys GmbH, mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, etabliert sich seit 1989 im Bereich Finanzreporting. firesys unterstützt mehr als 100 Unternehmen in der Erstellung ihrer Finanzpublikationen. Unsere Kunden setzen hierbei nicht nur auf automatisierte und praxistaugliche Lösungen, sondern schätzen auch die persönliche Kundenbetreuung. Die Mitarbeiter der firesys GmbH machen das Unternehmen durch ihre Vielfalt und Einsatzbereitschaft unverwechselbar. Für jedes Kundenprojekt wird das gesamte Potenzial eingesetzt: Erfahrung, Fachwissen, Innovationskraft und Qualitätsanspruch. Jedem Kunden steht ein persönlicher Kundenbetreuer mit dem Know-how des gesamten Teams zur Verfügung.

Die Strategic Communications Practice von FTI Consulting ist seit mehr als 20 Jahren eine der weltweit führenden Strategieberatungen für Kommunikation. Mit über 640 Kommunikationsberatern unterstützen wir unsere Mandanten an 38 Standorten in 17 Ländern dabei, in erfolgskritischen Situationen ihre unternehmerischen Ziele zu erreichen, ihre Reputation nach innen und außen zu stärken und ihren Unternehmenswert zu schützen und zu steigern.

Unser Leistungsangebot in der Kommunikation umfasst Corporate Reputation, Capital Markets, People & Change und Public Affairs. Seit vielen Jahren zählt FTI Consulting Strategic Communications zu den Marktführern bei der Begleitung von Fusionen und Übernahmen. In Deutschland sind wir in Frankfurt, Berlin und München vertreten. Wir sind Teil von FTI Consulting – einem globalen, börsennotierten Beratungsunternehmen (NYSE: FCN) mit einem Umsatz von USD 2,03 Mrd. (2018) und mehr als 4.700 Mitarbeitern in 28 Ländern.

1935 gegründet, ist Georgeson heute der weltweit führende Anbieter im Bereich strategischer Dienstleistungen für Unternehmen und Investorengruppen um Unternehmensstrategien zu beeinflussen. Wir bieten unübertroffene Beratung hinsichtlich Hauptversammlungen im Kampf um Aktionärsstimmrechte und im Rahmen von M&A- und weiteren außerordentlichen Transaktionen. Unsere Kernkompetenz im Bereich Proxy (Stimmrechtsausübung) wird durch unsere strategischen Beratungsleistungen wie Solicitation-Strategie, Investorenidentifikation, Corporate Governance-Analyse, Abstimmungsprognosen und Einblicke in die Aktionärsstruktur und Abstimmungsprofile gestärkt und ergänzt. Unsere lokale Präsenz und unser globaler Fußabdruck ermöglichen es uns, operationale Risiken im Zusammenhang mit unternehmerischem Handeln weltweit zu analysieren und zu mindern.
Weitere Informationen: www.georgeson.com.

Das GoingPublic Magazin startete 1997. Die Zeitschrift beleuchtet für Emittenten die Being Public- und Investor Relations-Trends und stellt alle relevanten Kapitalmarkt-Neuerungen vor. Führende Sozietäten gestalten über Fachbeiträge den Sektor „Tax & Legal“, Entwicklungen im Bereich der öffentlichen Übernahmen bis hin zum Going Private finden ihren Niederschlag im Bereich „M&A“.

Über den Kapitalmarktzugang für kleinere Unternehmen im deutschen Freiverkehr/Open Market berichtet das Magazin genauso wie über den US-amerikanischen Neuemissionsmarkt sowie die wichtigsten Branchen- und Investmenttrends weltweit. Der Titel „GoingPublic“ steht für die Königsklasse des Corporate Finance-Geschäfts und ist die führende Publikation für Börsengänge im deutschsprachigen Europa. Daneben versteht sich das Magazin als bedeutendste Being Public-Plattform und Mittler zwischen Emittenten sowie institutionellen Anlegern, Dienstleistern und Financial Community.

Seit über 25 Jahren realisieren wir bei der heureka GmbH Kommunikationsprojekte für Unternehmen, Marken und Produkte. Die Lösung umfassender Kommunikationsaufgaben, von der Konzeption bis zur Umsetzung, haben wir in einem Vierteljahrhundert gelernt und perfektioniert – ohne dabei den Blick für das Wesentliche, das Besondere und das Neue zu verlieren.

Als inhabergeführte Agentur mit langjähriger Erfahrung in der Finanzkommunikation zählen wir über 100 Finanzberichte zu unserem Portfolio. Aufgrund unseres Selbstverständnisses als Designmanufaktur gekoppelt mit der Expertise für strategisches Marketing lieben wir Herausforderungen, die nach ganzheitlicher Konzeption verlangen.

Wir verstehen uns als kritisch loyaler Partner und setzen uns aufrichtig und konsequent für den Erfolg unserer Kunden ein. Authentisch und außergewöhnlich – das sind nicht nur wesentliche Werte unserer eigenen Philosophie: Sie spiegeln sich in unserer Arbeit wider und prägen die Handschrift unseres Designs.

IHS Markit (Nasdaq: INFO) is a world leader in critical information, analytics and solutions for the major industries and markets that drive economies worldwide. The company delivers next-generation information, analytics and solutions to customers in business, finance and government, improving their operational efficiency and providing deep insights that lead to well-informed, confident decisions. IHS Markit has more than 50,000 business and government customers, including 80 percent of the Fortune Global 500 and the world’s leading financial institutions.

Instinctif Partners zählt zu den führenden internationalen und inhabergeführten Kommunikationsberatungen für Wirtschaft, Finanzen und Politik. Unseren Kunden bieten wir Reputationsmanagement als integriertes Angebot für Finanzmarkt und Investor Relations, Unternehmenskommunikation und gesellschaftspolitische Kommunikation. Weltweit beschäftigt Instinctif Partners mehr als 450 Mitarbeiter an 22 Standorten. In Deutschland sind wir mit rund 55 Mitarbeitern an Standorten in Köln, Frankfurt, München und Berlin vertreten. Darüber hinaus arbeitet Instinctif Partners mit eigenen Büros an den wichtigsten internationalen Wirtschaftszentren, unter anderem in London, New York, Johannesburg, Hongkong, Peking, Shanghai und Brüssel.

Launched in 1988, IR Magazine is the only resource that focuses on the interactions between companies and their investors.

IR Magazine, available both in digital and hard copy form, helps investor relations professionals globally achieve more in their IR programmes, benchmark their efforts and connect to their peers in the IR community. In addition to reporting the latest developments, writing in-depth features, producing research reports; and broadcasting podcasts; IR Magazine also hosts events around the world.

Our region-specific awards have been the definitive hallmark of IR excellence and best practice for over 20 years now, while our think tanks offer a unique opportunity for high-level executives to share ideas with their peers and with our expert panels. IR Magazine also hosts conferences and webinars as part of our commitment to providing ongoing education to the IR community.

Kekst CNC ist Ende 2018 aus dem Zusammenschluss der beiden weltweit führenden strategischen Kommunikationsberatungen Kekst (gegründet 1970) und CNC (gegründet 2002) hervorgegangen. Mit unserem über 250 Berater umfassenden Team an den zwölf Standorten New York, London, München, Berlin, Frankfurt, Brüssel, Stockholm, Tokio, Seoul, Hongkong, Dubai und Abu Dhabi sind wir dort, wo unsere Kunden uns brauchen. Als kompetenter Sparringpartner unterstützen wir das Management global agierender Unternehmen und Institutionen insbesondere in den Feldern M&A-Transaktionen, aktivistischen Aktionären und Corporate Governance, Krisenkommunikation, Umstrukturierungen, regulatorischen Untersuchungen, Litigation-Begleitung, Investor Relations, IPO-Kommunikation, Issues- und Reputationsmanagement, Change-Management und Employee Engagement sowie digitaler und sozialer Kommunikation. Kekst CNC gehört zur Publicis Groupe, der weltweit drittgrößten Unternehmensgruppe für Kommunikation.

KEPLER CHEUVREUX ist ein unabhängiges europäisches Finanzdienstleistungsunternehmen und zählt zu den Marktführern in Europa. Das Unternehmen ist auf die Bereitstellung von Beratungs- und Intermediationsdienstleistungen für die Vermögensverwaltungs- und Finanzbranche spezialisiert, und weist ein diversifiziertes Geschäftsmodell auf, das auf folgenden Bereichen fußt:
– Equity
– Debt & Derivatives
– Investment Solutions
– Corporate Finance

Fundament des Unternehmens ist das Research-Produkt, welches als Basis für alle vier Geschäftsbereiche fungiert. Viele der ursprünglichen Gründer von Kepler haben Veränderungen in der Eigentümerstruktur überdauert und sind nach wie vor ein integraler Teil des Unternehmens. Unter ihrer Feder wurden über Jahre die zentralen Charakteristika von Kepler Cheuvreux geschärft: Unabhängigkeit, Unternehmertum, Schwerpunkt auf Aktien-Research, maßgeschneiderte Dienstleistungskonzepte und Offenheit gegenüber Kooperationen und strategischen Partnerschaften.

Kirchhoff Consult ist eine der führenden Agenturen für Finanz- und Unternehmenskommunikation in der DACH-Region. Zu unseren Leistungen zählen die strategische Konzeption und Umsetzung von Geschäftsberichten, Investor und Public Relations, Kapitalmaßnahmen, Online-Kommunikation sowie Nachhaltigkeitsmanagement und -kommunikation. Im Print- wie im Online-Bereich verfügen wir über vielfach ausgezeichnete Inhalts- und Designkompetenz. Kirchhoff Consult hat Standorte in Hamburg, Frankfurt am Main, München, Wien, Istanbul und Bukarest.

Link Market Services gehört zur an der australischen Wertpapierbörse ASX notierten Link Group, einem weltweit führenden Unternehmen für die Verwaltung von Daten zu den Eigentümern von Vermögenswerten innerhalb der Branche der Pensionskassen sowie in den Corporate Markets. Unsere Teams vereinen umfassende Branchenerfahrung mit einer konsequenten Ausrichtung auf Kundeninteressen. So erreichen wir einen Premiumservice der durch unsere marktführende IT unterstützt wird.

Link Market Services bietet in Deutschland als Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen kompetente und umfassende Unterstützung aus einer Hand rund um die Themen Aktienregisterführung, Aktienregisteranalyse, Investoren-Identifikation, Einladungsmanagement/Versandservice, Anmeldestelle, Proxy Solicitation, Hauptversammlungs-Management und Webcast.

MPM ist als inhabergeführte Kommunikationsagentur auf die integrierte Konzeption, Implementierung und Steuerung medienübergreifender Kommunikationsprojekte spezialisiert. Um crossmediale Dialoge zwischen Unternehmen und ihren Zielgruppen zu schaffen, verbinden die rund 80 Mitarbeiter in einem innovativen Geschäftsmodell Agenturleistungen aus den Bereichen Content Marketing und Design mit dem Potenzial eines Beratungs- und Systemhauses. Als Kreativagentur deckt MPM das gesamte Portfolio der Unternehmenskommunikation von Strategie und Konzeption über Redaktion und Design bis hin zu Medienproduktion, Apps und Websites ab. Als Beratungshaus und Systemintegrator bietet MPM hochspezialisierte Prozessberatung, Softwarelösungen in den Bereichen Digital Asset Management und Redaktionssysteme sowie Services und Hosting. Zu den Kunden zählen führende Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, unter anderem adidas, BASF, Boehringer Ingelheim, Henkel, Targobank und Zalando.

Nasdaq Corporate Solutions ermöglichen es Führungskräften mit aktiv im Markt gesammelten Informationen und der Hilfe von innovativer Technologie, sich zu entwickeln, zu wachsen und den sich verändernden Märkten voraus zu bleiben. Dazu stellen wir eine integrierte Awendungsplattform bereit, die Investor Relations Manager und Corporate Governance Experten mit Marktinformationen, Analysen und Kooperations-Lösungen auf der ganzen Welt unterstützen.

Unternehmen aus allen Regionen und Sektoren arbeiten mit Nasdaq zusammen, um die Effektivität ihrer IR-Initiativen zu maximieren und den Shareholder Value zu steigern. Unser globales Team aus Beratungsexperten und branchenführender Software bietet unseren Kunden strategische, umsetzbare Informationen und eine langfristig einzigartige Transparenz der Kapitalmärkte.

Weitere Informationen zu den Dienstleistungen von Nasdaq finden Sie unter: http://business.nasdaq.com/intel/index.html

NetFederation ist Ihr Partner für digitale Unternehmenskommunikation mit Sitz in Köln. Ob Website, Intranet, Web-Design oder Online-Redaktion – wir übernehmen die Analyse, die strategische Konzeption, die Gestaltung sowie die Umsetzung und Betreuung Ihrer digitalen Auftritte. Dabei stehen wir Ihnen als zuverlässiger Partner in allen Online-Fragen beratend zur Seite.

Zu unseren Kunden zählen zahlreiche Konzerne und mittelständische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen wie beispielsweise Automobil, Chemie, Finanzdienstleistungen, Logistik und Sport & Lifestyle.

Das NetFed-Team besteht aus 33 Mitarbeitern inklusive drei Auszubildenden. Unsere Berater, Designer, Webentwickler, Programmierer, Redakteure und Projektmanager entwickeln seit 15 Jahren innovative maßgeschneiderte und zielgruppengerechte Online-Lösungen.

Own360 ist eine Marke der Coown Technologies GmbH. Own360 hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Menschen am Alltag mitverdienen zu lassen. Dafür bietet das Unternehmen länderspezifische Standortfonds an (Own Austria, Own Germany, weitere geplant). Darin umfasst sind jeweils die 250 relevantesten, handelbaren Unternehmen eines Landes. Über www.own360.app werden Vorteile und Risiken der Veranlagung in einfachen Worten veranschaulicht. Wer investiert, kann über die Own360 App jederzeit Ein- und Auszahlungen tätigen.

In einem eigenen Content-Feed berichtet die App lebensnah über die im Fonds enthaltenen Unternehmen und weitere Wirtschaftsthemen. So wird Own360 zur idealen Plattform für die Kommunikation zwischen Unternehmen und einer hochaffinen Zielgruppe. Mit knapp 30.000 App Usern und einer sechsstelligen Social Media Reichweite ist Own360 der ideale Partner für Content Marketing insbesondere im Bereich Equity Branding/Investor Relations.

TeamEngine, gegründet 1996, ist ein schwedisches IT-Unternehmen mit Büros in Stockholm, London und Hamburg. In den letzten 20 Jahren hat sich TeamEngine zu einem führenden Anbieter von Board Portal, Krisenportal und Insidermanager entwickelt. Über 20.000 Vorstände, Aufsichtsräte und andere Gremienmitglieder nutzen die Services von TeamEngine. Kernprodukt ist das Board Portal, welches als sehr hilfreiches, effizientes und zeitsparendes Tool bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Vorstands- und Aufsichtsratssitzungen geschätzt wird. Es ist aber nicht nur für die Organisation von Sitzungen geeignet, sondern auch für das Managen von M&A-Prozessen oder Krisen (Krisenportal). Der Insidermanager als intuitives Tool zur Erstellung und Führung von Insiderverzeichnissen gemäß MAR rundet das Serviceportfolio ab.

Die Online-Druckerei viaprinto ist der Print-Partner an Ihrer Seite, wenn Ihre IR-Unterlagen begeistern sollen.

Wie das funktioniert? Laden Sie Ihre Präsentation, Ihr Word-Dokument oder Ihre PDF-Druckunterlage unter www.viaprinto.de hoch, konfigurieren diese und bestimmen eine Auflage (ab einem bis zu beliebig vielen Exemplaren), prüfen die druckverbindliche Vorschau und geben die Versandorte an. Durch unseren bundesweiten Overnight-Service bekommen Sie Ihre Unterlagen schon am nächsten Arbeitstag zugestellt. Für Fragen steht ein persönlicher Ansprechpartner für Sie bereit.

Das ist meine Art zu drucken: individuell, komfortabel, begeisternd.

Die WirtschaftsWoche ist die Stimme der ökonomischen Vernunft. Unabhängig von politischen, gesellschaftlichen oder persönlichen Vorlieben ist für sie der wirtschaftliche Sinn das Maß aller Dinge. Ihre ausgeprägte Wirtschaftskompetenz, die Qualität und Exklusivität ihrer Informationen sowie das hohe Maß an Insiderwissen machen die WirtschaftsWoche zum Sprachrohr der deutschen Wirtschaft. In ihrer Funktion gestaltet und prägt sie die Gegenwart und Zukunft von Wirtschaft und Politik entscheidend mit.

Deutscher IR-Preis

Seit 2001 werden auf der DIRK-Konferenz herausragende Leistungen im IR-Bereich im Rahmen der festlichen Abendveranstaltung des zweiten Veranstaltungstages prämiert. Seit 2007 trägt diese Prämierung den Namen „Deutscher Investor Relations Preis“.

Der Preis wird von Extel – An Institutional Investor Company, Wirtschaftswoche und dem DIRK verliehen. Ausgezeichnet werden Unternehmen in den Kategorien DAX30, MDAX und SDAX sowie die besten IR-Manager der jeweiligen Indizes.

Ermittelt wird der Preis von Extel – An Institutional Investor Company, dem einzigen Anbieter paneuropäischer Ratings und Ranglisten von IR-Abteilungen. Regelmäßig beteiligt sich weltweit eine Vielzahl von Experten aus Buy- und Sell-Side-Unternehmen an dieser Umfrage.

Bei Fragen zu den Rankings oder wenn Sie weitere Auswertungen benötigen, wenden Sie sich bitte an Amani Korayeim von lnstitutional lnvestor via Email (amani.korayeim@institutionalinvestor.com). 

Rückblick

  • 2019

  • 2018

  • 2017

Rückblick auf die 22. DIRK-Konferenz

Am 03. und 04. Juni 2019 widmeten sich über 400 Kapitalmarktspezialisten in Frankfurt unter dem Motto „Das neue ABC des Kapitalmarktes – Von ARUG bis Zinswende“ dem aktuellen Finanzmarkt-Alphabet. Das Motto war dabei Programm: Von „A wie Aktivismus“ über „D wie Digitalisierung“ und „V wie Vergütung“ war für jeden etwas dabei.

Die Highlights:

  • Selten war ein Vortrag so unterhaltsam und dabei so informativ wie die Keynote „Mail halten!“ von Anitra Eggler. Die Internet-Veteranin veranschaulichte auf sehr sympathische Weise, welche digitale Lawine tagtäglich auf uns einprasselt und wie man aus diesem teils selbstverschuldeten „Digitalisierungswahnsinn“ ausbrechen kann.
  • Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse AG, gab den Anwesenden mit seiner Keynote „Die Deutsche Börse zwischen Shareholder Value und Regulatorik“ einen Einblick in die Herausforderungen, denen sich Handelsplätze stellen müssen und sich dabei unter anderem für eine langfristige Shareholder Value-Orientierung ausgesprochen (u.a. Börsen-Zeitung vom 05.06.2019).
  • Die hochkarätig besetzten Panels „Digitalisierung: So viel wie nötig, so wenig wie möglich?“ und „(Finanz-)Marktplatz der Zukunft diskutierten die jeweiligen Themengebiete umfassend und lieferten dabei aktuelle und auch neue Sichtweisen (u.a. Börsen-Zeitung vom 05.06.2019).
  • Im Rahmen des abschließenden Gala-Abends wurden traditionell die Gewinner des „Deutschen Investor Relations Preises 2019“ gekürt und der CIRO-Jahrgang 2018 bekam seine Zertifikate feierlich überreicht. Nochmals herzlichen Glückwunsch! Die IR-Preisträger finden Sie hier.
  • Sehr gut angenommen wurden die Neuerungen im Konferenzprogramm. Der Montagvormittag etwa stand ganz im Zeichen von Best Practice Workshops. Zu verschiedenen Themen konnten die Teilnehmer gezielt bestehende Fähigkeiten vertiefen und neue Kenntnisse erwerben. Am Dienstagmorgen trafen sich die sportlichen (und motivierten) Frühaufsteher zum IR Fun Run. Und auch der Wettergott spielte (doch noch) mit: Erstmals fand der IR-Apéro am ersten Abend der Konferenz auf der Dachterrasse von Berenberg statt. Im wahrsten Sinne ein echter Hingucker.
  • In der Marktstudie „Investoren der Deutschland AG 6.0“ analysierten der DIRK und IHS Markit bereits zum sechsten Mal strukturelle Veränderungen der Investorenlandschaft (u.a. Boerse.ard.de vom 03.06.2019, Focus Online vom 04.06.2019).

Die weiteren knapp 20 Diskussionsrunden, Vorträge und Workshops griffen ebenfalls aktuelle IR-relevante Themen auf: Von der Auswirkung von ESG auf Anlageentscheidungen zum ARUG II, vom Investor Targeting zum Umgang mit aktivistischen Investoren. Freigegebene Präsentationen und ausgewählte Videoaufzeichnungen sowie Impressionen der beiden Tage finden Sie in unserer Mediathek. Die Börsen-Zeitung veröffentlichte zudem ihre jährliche „Sonderbeilage Investor Relations“ zur Konferenz mit Beiträgen zahlreicher Kapitalmarktexperten.

Wir freuen uns sehr über das positive Feedback ebenso wie über konstruktive Kritik und danken allen Referenten, Partnern und Teilnehmern für ihre Unterstützung.

Rückblick auf die 21. DIRK-Konferenz

Am 04. und 05. Juni 2018 kamen unter dem Motto „Titelverteidigung Deutschland. Sport – Wirtschaft – Kapitalmarkt“ – und damit auch Bezug nehmend auf die kurz darauf startende Fußball-WM – rund 400 Kapitalmarktspezialisten in Frankfurt am Main zusammen, um über aktuelle Investor Relations-Themen zu diskutieren. Und analog zu Sportveranstaltungen, ist es auch bei einer Konferenz wichtig, optimal „ins Turnier“ zu starten. Mit unseren beiden Keynotesprechern ist uns dies mehr als gelungen.

Die Highlights

Sympathisch, unterhaltsam, kurzweilig und dabei höchst informativ und mit zahlreichen exklusiven Einblicken: Das lässt sich definitiv über beide Impulsvorträge dieser Konferenz sagen. Am Montag vermittelte Fredi Bobic, Vorstand Sport bei Eintracht Frankfurt, Insiderwissen zu Strukturen und strategischen Überlegungen eines Profifußballvereins.

Michael Sen, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, erklärte in seiner Keynote, welche strategischen Handlungsspielräume sich durch den IPO für Siemens Healthineers ergeben, um als heutiger Champion die Chancen der Transformation für den langfristigen Erfolg zu nutzen. Einen Videomitschnitt des Vortrags finden Sie hier.

Die hochkarätig besetzten Panels „Sport an der Börse – geht das gut?“ und „Die Zerlegung von Mischkonzernen als ‚Fashion of the Season‘?“ diskutierten die jeweiligen Fragestellungen umfassend und lieferten dabei aktuelle und auch neue Sichtweisen (Börsen-Zeitung hier und hier).

Im Rahmen des abschließenden Gala-Abends wurden die Preisträger des „Deutschen Investor Relations Preises 2018“ gekürt und der CIRO-Jahrgang 2017 bekam seine Zertifikate feierlich überreicht. Nochmals herzlichen Glückwunsch!
Die IR-Preisträger finden Sie hier.

Positives Feedback und großes Interesse erfuhren wieder die exklusiv auf der Konferenz vorgestellten Studien, welche der DIRK in Zusammenarbeit mit teilweise langjährigen Partner erstellte:

  • Die vom Center for Research in Financial Communication der Universität Leipzig erhobene Studie „Digital Leadership in Investor Relations. Wie digital ist die Investor Relations in Deutschland?“ zeigt, wie – und auch wie unterschiedlich – die Investor Relations-Abteilungen der börsennotierten Unternehmen in Deutschland den digitalen Wandel gestalten. Die vollständige Studie finden Sie hier.
  • In der Marktstudie ‚Investoren der Deutschland AG 5.0‘ analysieren der DIRK und Ipreo bereits zum fünften Mal strukturelle Veränderungen der Investorenlandschaft (Börsen-Zeitung).
  • Das ‚DIRK-Stimmungsbarometer‘, für das die GfK auch in diesem Jahr mehr als 300 IR-Manager befragt hat, belegt, dass sich das Geschäftsklima in Deutschland erneut positiv entwickelt hat.
  • Die Studie Digitalisierung in der Investor Relations Praxis‘ zeigt die Ergebnisse einer von EY und dem DIRK erhobenen Befragung von IR-Verantwortlichen zum Einfluss der Digitalisierung auf die IR-Praxis.

Guten Anklang fanden auch wieder unsere Workshop-Formate. Der ‚Networking-Workshop‘ zu Beginn des ersten Konferenztages gab den Teilnehmern wieder Tipps und Tricks, wie sie mit den ‚richtigen‘ Leuten ins Gespräch kommen und die beiden Konferenztage am effektivsten nutzen können. Der erstmals abgehaltene Best Practice Workshop bot den Teilnehmern Gelegenheit, interaktiv zu erarbeiten, wie man den Markt am besten auf die Ergebnisveröffentlichung vorbereitet.

Auch die erneut angebotene Konferenz-App kam bei den Teilnehmern sehr gut an.

Weitere hochkarätig besetzte Diskussionsrunden, Vorträge und Workshops thematisierten aktuelle IR-relevante Themen: Von der Digitalisierung der Investor Relations zur Aktionärsrechterichtlinie; von der der Durchführung von Corporate Governance Roadshows zum Umgang mit aktivistischen Investoren.

Freigegebene Präsentationen, ausgewählte Videoaufzeichnungen und Impressionen beider Tage finden Sie in unserer Mediathek. Die Börsen-Zeitung veröffentlichte zudem ihre jährliche ‚Sonderbeilage Investor Relations‘ zur Konferenz mit Beiträgen von Referenten der DIRK-Konferenz, Regulatoren und anderen Kapitalmarktexperten.

Wir freuen uns sehr über das überwiegend positive Feedback (und auch über konstruktive Kritik) und danken allen Referenten, Sponsoren und Teilnehmern für ihre Unterstützung.

Rückblick auf die 20. DIRK-Konferenz 

Bereits zum 20. Mal fand die jährliche DIRK-Konferenz am 12. und 13. Juni 2017 in Frankfurt am Main statt. Unter dem Motto „Was sind uns Werte wert? – Investor Relations zwischen Renditestreben und ethischen Leitbildern“ versammelten sich mehr als 400 Kapitalmarktspezialisten zum europaweit größten Branchentreff. 

Die Highlights

Den Auftakt zur Konferenz bildete neben dem bekannten „IR-Basics“ der „Networking-Workshop“. In diesem neuen Format lernten die Teilnehmer praxisnah Tipps und Tricks, um mit den richtigen Menschen zu den richtigen Themen ins Gespräch zu kommen. 

Im Anschluss legte Dr. Henrik Pontzen (HSBC) in seinem Vortrag dar, wann sich unternehmerisches Handeln nach ethischen Regeln langfristig positiv auf den Unternehmenswert auswirke. Hierbei merkte Dr. Pontzen die seines Erachtens überregulierte Finanzindustrie in Deutschland und in Europa an. Die Regelflut stehe Verhalten nach ethischen Normen eher im Weg. Regeln müssten überschaubar sein, um Orientierung zu stiften. 

Unter der Moderation von DIRK-Geschäftsführer Kay Bommer diskutierten Daniel Schmied (SAP), Marc Tüngler (DSW) und Dr. Henrik Pontzen, das Thema des vorrangegangen Vortrags aufgreifend, in wieweit sich ein ethisches und nachhaltiges unternehmerisches Handeln auf die Investoren auswirke. Ethisches Bewusstsein steigere die Attraktivität des Unternehmens für Arbeitnehmer und langfristig für Investoren, waren sich alle einig: ESG-konform handelnde Unternehmen reduzieren die Risiken für Anleger. 

Der zweite Konferenztag war durch hochkarätig besetzte Panels, Vorträge und interessante Workshops rund um aktuelle IR-relevante Themen geprägt. Für die einleitende Keynote konnte in diesem Jahr Prof. Dr. Wulf von Schimmelmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Post AG und Mitglied der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex, gewonnen werden. Nach seiner Auffassung ist die Aufsichtsratstätigkeit mit deutlich gestiegenen Anforderungen und Haftungsrisiken keine Pflichtübung mehr. Das Gremium sei gefordert, die Schwerpunkte seiner Arbeit auf die strategische Ausrichtung des Unternehmens zu legen. 

Über das wandelnde Selbstverständnis moderner Investor Relations im Zusammenwirken mit Vorstand und Aufsichtsrat diskutierten im Anschluss Andreas Hagenbring (Deutsche Lufthansa), Michael Schmidt (Deka Investment), Kai Panitzki (FinLab) und Claus Döring (Börsen-Zeitung). Alle Investorengruppen sollten in der Kommunikation im gleichen Umfang informiert werden. Aus Investorensicht zeichne sich eine gute Investor Relations-Arbeit durch Verlässlichkeit aus. Die Panel-Teilnehmer kamen überein, dass der Dialog von Investor Relations mit den Entscheidungs- und Kontrollgremien immer mehr an Bedeutung gewinne. 

Weitere Themen waren die zunehmende Digitalisierung und Regulierung sowie die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Ein Vortrag über die bevorstehende rechtliche Umsetzung durch MiFID II fand einen großen Anklang bei den Konferenzteilnehmer. Diese Veränderungen stellen auch neue Herausforderungen an IR-Manager. Der allgemeine Konsens der Teilnehmer war, dass der Dialog von IR`lern mit den unterschiedlichsten Anspruchsgruppen immer wichtiger und komplexer wird. 

Auch dieses Jahr bildete der traditionelle Gala-Abend den Abschluss der 20. DIRK-Konferenz. In dessen feierlichen Rahmen wurde bereits zum 17. Mal der Deutsche Investor Relations Preis verliehen und die erfolgreichen Absolventen des Weiterbildungsprogramms CIRO ausgezeichnet. 

Kontakt

Hannes Bauschatz

Referent

+49 (69) 95 90 94 90

hbauschatz @dirk.org