Presse

Hier erhalten Sie eine Übersicht über unsere Pressemitteilungen und Presseerwähnungen.

 

Jahr der Publikation
Art der Publikation

Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 98 Ergebnissen.

weitere Themen & Publikatonen anzeigen/ suchen

  • 26. Februar 2018

    DIRK-Mitglieder wählen neuen Vorstand

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    Die Mitgliederversammlung des DIRK – Deutscher Investor Relations Verband hat am 23. Februar 2018 turnusgemäß sieben der acht Vorstandspositionen für die kommenden zwei Jahre gewählt. Nach langjähriger Vorstandstätigkeit, davon zuletzt vier Jahre als Präsident bzw. Vizepräsident, stellten sich Dr. Stephan Lowis (innogy SE) und Martin Ziegenbalg (Deutsche Post AG) nicht mehr zur Wahl. Aus beruflichen Gründen verzichtete auch Andreas Hagenbring (Deutsche Lufthansa AG) auf eine erneute Kandidatur als DIRK-Vorstand. Bei allen dreien bedankt sich der DIRK nochmals herzlich für ihr jahrelanges Engagement.

    Zum neuen DIRK-Präsidenten wurde Oliver Maier (Bayer AG) gewählt, neuer Vize ist Tobias Erfurth (Symrise AG). Als Vorstände bestätigt wurden die alte und neue Rechnungsprüferin Claudia Kellert (GERRY WEBER International AG) und Thomas Franke (Deutsche Beteiligungs AG). Neu in den DIRK-Vorstand gewählt wurden Petra Müller (Siltronic AG), Dr. Robert Vollrath (Deutsche Bank AG) sowie Rolf Woller (Continental AG). Weiteres Vorstandsmitglied ist Oliver Stratmann (Lanxess AG), der erst im vergangenen Jahr wiedergewählt wurde. 

    Den neugewählten Vorstand finden Sie hier.
    Die Pressemitteilung finden Sie hier.

  • 28. September 2017

    DIRK veröffentlicht Stellungnahme zur Regelung des Rechtsverlustes nach § 28 WpHG

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    Der DIRK – Deutscher Investor Relations Verband hat heute eine Stellungnahme zur Regelung des Rechtsverlustes gemäß § 28 WpHG veröffentlicht. Hintergrund ist eine vom Bundesministerium für Finanzen (BMF) durchgeführte Evaluierung des Gesetzes zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie vom November 2015. 

    Die vollständige Stellungnahme finden Sie hier.

    Im Kern geht es dabei um folgende Frage:

    Nach dem im November 2015 eingeführten § 28 WpHG verlieren Aktionäre, die ihren gesetzlichen Meldepflichten hinsichtlich des Über- oder Unterschreitens gewisser Anteilsschwellen (‚Stimmrechtsmitteilungen‘) nicht nachgekommen sind, wesentliche Rechte aus ihren Aktien, insbesondere ihre Stimmrechte. Die Entscheidung, ob derartige Meldungen pflichtwidrig fehlerhaft waren oder unterlassen wurden, fällt regelmäßig der Versammlungsleiter der Hauptversammlung. Aufgrund dieser Entscheidung verliert der meldepflichtige Aktionär qua Gesetz (‚ex lege‘) sein Stimmrecht.

    Das BMF bat nunmehr um Stellungnahme, ob die Regelungen zum Stimmrechtsverlust nicht dahin gehend geändert werden sollten, dass der Stimmrechtsverlust nicht mehr qua Gesetz, sondern auf Anordnung der BaFin erfolgen sollte.

    Der DIRK begrüßt grundsätzlich die Sanktionierung unterlassener, falscher oder fehlerhafter Stimmrechtsmitteilungen. Dabei darf nicht übersehen werden, dass die im Rahmen der betroffenen Hauptversammlung gefassten Beschlüsse von meldepflichtigen Aktionären unter gewissen Umständen angefochten werden können, wenn diese meinen, zu Unrecht von der Stimmabgabe ausgeschlossen worden zu sein.

    In seiner Stellungnahme plädiert der DIRK dafür, dass der Stimmrechtsverlust gem. § 28 WpHG auch weiterhin ex lege eintritt. Rechtliche Risiken beim Emittenten sollten vielmehr durch höhere Hürden der Anfechtbarkeit von Hauptversammlungsbeschlüssen auf Grundlage von Beteiligungsmeldungen begrenzt werden.

    Für Fragen zu diesem Thema oder der Stellungnahme steht Kay Bommer (kbommer@dirk.org) gerne zur Verfügung.

  • 20. Juni 2017

    20. DIRK-Konferenz: Presseberichte

    Publikationsform:Presseerwähnungen

    Hier finden Sie einige Pressestimmen zur 20. DIRK-Konferenz 2017. 

    • Sonderbeilage Investor Relations in der Börsen-Zeitung vom 10.06.2017
    • HSBC-Manager: "Fokus auf Buchwerte reicht nicht" - Henrik Pontzen auf DIRK-Konferenz 2017 für sachgerechte Compliance bei pressetext vom 13.06.2017
    • Privatanleger entdecken den Dax für sich auf wiwo.de vom 13.06.2017.
    • Post-Aufseher: "Shareholder Value ist nicht alles" bei pressetext vom 13.06.2017.
    • Wem die Dax-Unternehmen gehören auf faz.net vom 16.06.2017.
    • Dax 30 in Frage gestellt in der Börsen-Zeitung vom 14.06.2017.
    • EU-Informationsgier und Paradigmenwechsel in Amerika sorgen für Gegenwind in der Börsen-Zeitung vom 14.06.2017
    • Deutsche Telekom gewinnt IR-Preis erneut auf Finance-Magazin.de vom 14.06.2017.
    • 20 Jahre DIRK-Konferenz: Ethik am Kapitalmarkt leben im GoingPublic Magazin vom 16.06.2017
  • 13. Juni 2017

    Preisträger des Deutschen Investor Relations Preises 2017 gekürt

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    WeConvene Extel, die WirtschaftsWoche und der DIRK - Deutscher Investor Relations Verband freuen sich die Preisträger des „Deutschen Investor Relations Preises 2017“ bekannt zu geben.

    Die Pressemitteilung mit den Preisträgern finden Sie hier.
    Die Liste der Preisträger finden Sie hier.

  • 12. Juni 2017

    Investoren der Deutschland AG 4.0

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    In der gemeinsamen Marktstudie „Investoren der Deutschland AG 4.0“ von DIRK und IPREO werden die Strukturveränderungen der Investorenlandschaft des DAX analysiert.

    Das Hauptaugenmerk der Studie lag sowohl auf der Verteilung, als auch speziell auf den Veränderungen und Mittelflüssen des institutionellen Streubesitzes der DAX-Emittenten hinsichtlich Geografie, Investment Stil sowie den meist genutzten Handelsplätzen. Hierbei wurden Investments auf Investorengruppenebene, von Staatsfonds sowie die Bedeutung von extra-finanziellen Kriterien näher untersucht.

    Die vollständige Studie finden Sie hier

    Die Pressemitteilung als PDF finden Sie hier

  • 12. Juni 2017

    Unternehmen in Deutschland sehen weiter optimistisch in die Zukunft - Aktuelle Ergebnisse des DIRK-Stimmungsbarometers

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    Das Geschäftsklima in Deutschland wird laut DIRK-Stimmungsbarometer erneut positiv bewertet. Das gilt sowohl für die aktuelle als auch die zukünftige Lage der Unternehmen. Die Zukunftsaussichten zeigen eine weitere Erholung nach kurzfristigen Rückgang im Jahr 2015 und befinden sich auf einem soliden Trend nach oben. Das wechselnde Sonderthema war diesmal „Planung des IR-Budgets für die Finanzkommunikation und kapitalmarktrechtlichen Pflichten“. Das DIRK-Stimmungsbarometer zeigt im Frühjahr eine Erholung des Geschäftsklimas in Deutschland.

    Im Auftrag des DIRK - Deutscher Investor Relations Verband befragt GfK einmal im Jahr Investor Relations Manager börsennotierter Unternehmen in Deutschland zu deren Einschätzung zu der aktuellen und zukünftigen Lage ihrer Unternehmen.

    Die vollständige Studie finden Sie hier.

    Die Pressemitteilung als PDF finden Sie hier.

  • 01. Februar 2017

    DIRK-IR-Guide: Marktmissbrauchsrecht

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    Band XIII

    Der DIRK – Deutscher Investor Relations Verband und die Rechtsanwaltskanzlei Allen & Overy LLP haben gemeinsam ein Handbuch veröffentlicht, das die seit Juli 2016 geltende Marktmissbrauchsverordnung (MMVO) umfassend beleuchtet. Der DIRK-IR-Guide „Marktmissbrauchsrecht” zeigt übersichtlich die Grundprinzipien des neuen Rechtsrahmens auf, gibt praktische Handlungsempfehlungen und veranschaulicht die Materie mithilfe von Praxisbeispielen. Zudem werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den Nachbarländern Österreich und der Schweiz sowie zum Vereinigten Königreich dargestellt.

    Den vollständigen DIRK-IR-Guide "Marktmissbrauchsrecht" finden Sie hier.
    Die Pressemitteilung finden Sie hier.

  • 07. November 2016

    DIRK-IR-Guide: Fixed Income Investor Relations

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    Band XII

    Der DIRK – Deutscher Investor Relations Verband hat einen IR-Guide veröffentlicht, der die vielfältigen Veränderungen im Bereich Fixed Income und deren Einflüsse auf Investor Relations beleuchtet. Fünf Jahre nach dem Erscheinen der 2. Auflage des DIRK-White Papers „Fixed Income Investor Relations“ hat sich der DIRK entschlossen, eine neue Auflage als DIRK-IR-Guide „Fixed Income Investor Relations“, Band XII, herauszugeben.

    In den letzten Jahren hat sich der DIRK verstärkt dem Thema Fixed Income gewidmet. So wurde 2012 das Fortbildungsprogramm „FIRO – Fixed Income Investor Relations Officer“ ins Leben gerufen. Auch der jährlich stattfindende „Roundtable Fixed Income“ erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Mit dem vorliegenden Werk will der DIRK einen Beitrag zur weiteren Professionalisierung der Fixed Income IR leisten und seinen Mitgliedern eine Hilfestellung für die tägliche Arbeit in die Hand geben.

    Den vollständigen DIRK-IR-Guide "Fixed Income Investor Relations" finden Sie hier.
    Die Pressemitteilung finden Sie hier.

  • 16. August 2016

    Quartalsmitteilungen – wichtige Informationen auf einen Blick

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    In diesem Eintrag finden Sie alle aus Sicht des DIRK relevanten Informationen rund um das Thema ‚Quartalsmitteilungen‘.

  • 16. August 2016

    DIRK veröffentlicht Best Practice Guide: Die Quartalsmitteilung der Zukunft

    Publikationsform:Pressemitteilungen DIRK

    Der DIRK – Deutscher Investor Relations Verband hat einen Best Practice Guide veröffentlicht, der übersichtlich und komprimiert einen Überblick über die Neuerungen in der quartalsweisen Berichterstattung gibt. Der „Best Practice Guide: Die Quartalsmitteilung der Zukunft“ zeigt zudem anhand von Beispielen, wie Unternehmen die neue Form der Quartalsmitteilung im ersten Quartal 2016 genutzt haben.

    Eine Arbeitsgruppe aus IR-Experten von börsennotierten Unternehmen erarbeitete Empfehlungen, die Emittenten den Umgang mit den neuen Regelungen der unterjährigen Berichtspflicht, die im November 2015 in Kraft trat, erleichtern. So werden die Mindestanforderungen der Börsenordnung (BörsO) ebenso dargestellt, wie Praxisbeispiele von Veröffentlichungen in Form von Quartalsmitteilungen aufgezeigt.

    „Der Best Practice Guide bietet einen handlichen und praktischen Überblick über die Materie, insbesondere für kleinere im Prime Standard notierte Emittenten“, erklärt Kay Bommer, Geschäftsführer des DIRK. Emittenten könnten die bisher gewonnen Erkenntisse und Empfehlungen für ihre Veröffentlichungen für das dritte Quartal nutzen, so Bommer weiter.

    Den vollständigen Best Practice Guide "Die Quartalsmitteilung der Zukunft" finden Sie hier.
    Die Pressemitteilung als PDF finden Sie hier.

    Zudem hat der DIRK eine Studie „Die Veränderungen der quartalsweisen Berichterstattung nach der Neuregelung 2015“, die das Berichtsverhalten im ersten Quartal der im DAX, MDAX, SDAX und TecDAX notierten Unternehmen untersucht, veröffentlicht. Diese ​finden Sie hier.

Abonnieren

RSS Feed

Wir empfehlen die Nutzung von Mozilla Firefox. Sollten Sie Google Chrome nutzen, installieren Sie bitte die entsprechende Erweiterung.

Hinweis zur Suchfunktion

Sie können die Schlagwortsuche mit der Filterfunktion kombinieren oder auch nur eines von beiden nutzen! Bspw. reicht der Klick auf das Thema Hauptversammlung, um sich die neuesten Einträge zu diesem Thema anzuschauen. Insofern Sie Artikel zur Online-Hauptversammlung suchen, geben Sie zusätzlich den Begriff "Online" in der Schlagwortsuche ein, um die Liste weiter zu filtern.

Ansprechpartner

Hannes Bauschatz

Referent T. +49 (69) 95 90 94 90